Türkei-Reisebericht :Schwarzmeerrunde 2015

Istanbul (Türkei) - Gerede (Türkei) 329 km

Temperatursturz von 25 Grad auf 11 Grad (Brrr...) - alles nur Gerede

Montag (11. Mai) Die Nacht im Odda Hotel war angenehm (die besten Betten, seit wir losgefahren sind!) Das Hotel liegt direkt im Epizentrum der Kneipenmeile und an dem Sonntagabend wurde bis in die Morgenstunden heftig gefeiert. Nach dem ausgiebigen Frühstück haben wir ausgecheckt und der Hotelboy hat uns zur Parkgarage gebracht, wo unsere Mopeds unter Verschluss waren. Danach nur mal schnell 2,6 km zum KTM-Händler, um für das Moped von Norbert den Inspektionstermin zu bestätigen. Nun kam die Weissagung von den Istanbulkennern voll zu Geltung: In Istanbul geht verkehrstechnisch überhaupt nichts schnell. Selbst die geringsten Entfernungen ersticken im heillosen Verkehrschaos. Dann noch schnell zu Touratech auf die asiatische Seite, um ein Teil für den Koffer von Matthias abzuholen. Dank der GPS Technik sind wir zwar im richtigen Stadtteil, aber keiner weiss etwas genaues. Hier kommt ein jugendlicher, türkischer Mopedstuntfahrer ins Spiel, der vor uns her fuhr und dabei mehr auf einem Rad fuhr (großes Kino) als auf zwei Rädern. Bei Touratech ging alles sehr flott und wir konnten nun endlich die erste Etappe, heraus aus der Millionenstadt, beginnen. Nach ca. 1 Std. Fahrzeit hatten wir die Stadtgrenze passiert und fuhren die D100 Richtung Ankara. In der kleinen Hafenstadt Hereke sind wir in ein Kebaphaus, um unser verspätetes Lunch zu uns zu nehmen. Weiter die Landstraße, bis die Gegend eher bergiger wurde. Als wir von Meereshöhe 25 Grad dann auf 1.300 m.ü.M. kamen, viel schlagartig die Temperatur bis auf 11 Grad. Was ein Glück, dass es sich bei unserem Hotel um ein Skihotel handelt, denn wir sind im Skigebiet Gerede gelandet. Morgen werden wir die Innenjacken wieder installieren, denn es wird auch noch die nächsten Tage sehr frisch werden.

Häufig hatte man sich viel zu sagen

Häufig hatte man sich viel zu sagen

verloren gegangene Ersatzteile beschaffen, bestimmt KTM-Teile

verloren gegangene Ersatzteile beschaffen, bestimmt KTM-Teile

die Hoteltester in Action. Hier die freundlichen Hotelangestellten, die sich auf ein Wiedersehen mit uns ab dem 28.Mai freuen.

die Hoteltester in Action. Hier die freundlichen Hotelangestellten, die sich auf ein Wiedersehen mit uns ab dem 28.Mai freuen.

hier die Anfahrt auf die Galatabrücke (mautpflichtig), aber wir lassen es darauf ankommen. Mal sehen, was beim nächsten Grenzübertritt passiert ! !

hier die Anfahrt auf die Galatabrücke (mautpflichtig), aber wir lassen es darauf ankommen. Mal sehen, was beim nächsten Grenzübertritt passiert ! !

Touratech Türkei, wo wir unser Kofferteil abgeholt haben.

Touratech Türkei, wo wir unser Kofferteil abgeholt haben.

Schaumayran selbstgemacht, lecker!

Schaumayran selbstgemacht, lecker!

ein Salatgenuss der besonderen Art, mit gehackten Nüssen!

ein Salatgenuss der besonderen Art, mit gehackten Nüssen!

© Matthias B., 2015
Du bist hier : Startseite Europa Türkei Türkei-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir fahren mit vier Motorrädern von Offenbach über München durch 16 Länder zum Kaukasus und zurück. Dauer 38 Tage, ca. 10000 km.
Details:
Aufbruch: 30.04.2015
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 07.06.2015
Reiseziele: Deutschland
Österreich
Ungarn
Rumänien
Moldau
Bulgarien
Türkei
Georgien
Armenien
Griechenland
Mazedonien
Albanien
Montenegro
Bosnien und Herzegowina
Kroatien
Slowenien
Italien
Der Autor
 
Matthias B. berichtet seit 30 Monaten auf umdiewelt.