Türkei-Reisebericht :Dem Frühling entgegen - ab in die Türkei

Um die Frühlingsgefühle anzukurbeln beschlossen wir kurzfristig die zweite Osterferienwoche in der Türkei zu verbringen. Klettern, relaxen und die wunderschöne Natur erleben sollten die nicht zu hoch gesteckten Ziele der Reise werden.

Es kommt immer anders als geplant...

Erstens kommt es anders...

Die Beschleunigung drückte uns leicht in unsere Sitze. Endlich ging es wieder los – dem Frühling entgegen. In der Zeit vom 03.04.15 bis 12.04.15 entflohen wir dem deutschen Wetter in die etwas wärmeren Gefilde der Türkei. Unser eigentlicher Plan, mit dem Auto nach Finale Ligure in Italien zu fahren, scheiterte an den wechselhaften und zeitweise sogar kalten Wettervorhersagen für die zweite Osterferienwoche. Außerdem ging es auch an uns nicht spurlos vorüber, dass im größten türkischen Klettergebiet die Genehmigung für bergbaurechtliche Erkundungsbohrungen erteilt wurde. Sobald mit dem Bergbau begonnen wird, ist das Klettern ausgerechnet an den Hauptsektoren vorbei.
Also beschlossen wir kurzfristig, dass dies das Ziel unserer Reise sein sollte.

Gesagt, gebucht. Nichtmal eine Woche vor Abflug buchten wir eine Pauschalreise von Frankfurt nach Antalya in ein AI-Hotel. AI? All inklusive? Wir? Klar, auch das kommt mal vor.

Unser Flug startete recht spät am Karfreitag und mitten in der Nacht kamen wir in Antalya an, wo das erste Problem uns erwartete: Wir standen nicht auf der Liste für den gebuchten Transfer vom Flughafen ins Hotel. Nach einigen Telefonaten und längerer Wartezeit hatten die Mitarbeiter der Agency, die den Transfer übernehmen sollte, alles geklärt und wir wurden doch noch abgeholt und ins Porto Bello Hotel gebracht. Zeit, endlich halb tot ins Bett zu fallen.

© Christa Jöckel, 2015
Du bist hier : Startseite Europa Türkei Türkei-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 03.04.2015
Dauer: 10 Tage
Heimkehr: 12.04.2015
Reiseziele: Türkei
Der Autor
 
Christa Jöckel berichtet seit 33 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Christa über sich:
Wir sind eine eher ungewöhnliche Familie, deren große Hobbys das Reisen und das Klettern sind. In dieser Kombination führen sie uns nicht nur quer durch Deutschland, sonder mehr oder weniger rund um die Welt.
Auf unserer Internetseite findet ihr noch mehr Infos, mehr Bilder und mehr Berichte: www.auf-Achse-sein.de