(M)ein Traum wird wahr .... Weltreise!

Seychellen-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni 2013 - April 2014  |  von Rolf Bilo

Seychellen – Heimat der Coco de Mer: Die Hauptstadt Victoria

Ich habe gut und erholsam geschlafen und möchte heute Victoria erkunden. Nach eigenen Angaben soll es die kleinste Hauptstadt der Welt sein, mit nur zwei Ampelanlagen. Ich möchte das Bussystem ausprobieren, gehe zur Haltestelle und werde nach wenigen Minuten von einem freundlichen, älteren Herrn mitgenommen. Er stellt die üblichen Fragen (woher, wie lange, ob´s gefällt), schimpft auf seine Regierung und bestätigt, dass die Menschen hier sehr freundlich, hilfsbereit und ehrlich sind. Das deckt sich mit meinen bisherigen Eindrücken. Interessanterweise legt er - wie vor ihm schon andere Einheimische - Wert darauf, kein Afrikaner zu sein. Diese wären nicht vertrauenswürdig, sondern gefährlich und faul.

Er setzt mich vor der Kathedrale ab, die ich als erstes besichtige. Dann lasse ich mich durch die Stadt treiben, komme zum Markt. Alles bunt, Obst, Fisch, Gemüse, viele Touristen, auch Deutsch ist oft zu hören. Gerne lassen die Händler sich fotografieren.

Direkt neben dem Markt ist der hinduistische Tempel, sehr imposant und genauso farbenfroh. Die unterschiedlichen Religionen (es gibt kath., anglikanische und ev. Christen, Hindus und Moslems) leben hier friedlich und einträchtig miteinander. Vorbei an vielen kleinen Geschäften in vollgeparkten Gassen geht´s zur St.Paul´s-Cathedral, Police-Headquarter, dem Clocktower (Big Ben nachgebaut, leider war der Glockenschlag defekt). Im Postamt kaufe ich Briefmarken, später beim Essen werde ich mal Postkarten schreiben. Das naturhistorische Museum ist klein, aber liebevoll eingerichtet. Auf der Hauptstraße ist ein kleines Einkaufszentrum, welches ich mir ansehe, um dann zu essen.

Ich hatte mich auf die kreolische Küche gefreut, die mir bei meinen Vorbereitungen immer wieder auffiel. Auch in meinem Guesthouse soll es eine phantastische kreolische Küche geben. Bei der Ankunft auf dem Flughafen gab es einen kostenlosen Reiseführer, dort stand als Besonderheit der kreolischen Küche "Fledermausgulasch". Und als ich dann im Garten meines Guesthouses auch noch Flughunde hängen sah (vegetarische Großfledermäuse), hat es mir erst einmal die Lust auf kreolische Küche genommen. So aß ich dann halt eine Pizza...

Weiter ging´s, etwas raus aus der Innenstadt, Richtung Hafen. Vorbei an Souveniershops und einem Internetcafé spazierte ich am Nationalarchiv und dem Freiheitsdenkmal vorbei zum Jacht- und zum Fischereihafen (beides unspektakulär) und weiter durch eine Parkanlage zum Busbahnhof. Schnell noch einkaufen (ich liebe "Baked Beans in Tomatensosse" in Selbstversorgersituationen!), dann mit dem Bus zurueck nach Anse Etoile. Abends regnete es heftig, aber dass störte mich auf dem Bett liegend und lesend ("In 80 Tagen um die Welt", eine Persiflage von Helge Timmerberg - echt witzig. Nochmals dankeschön, Sonja!) nun gar nicht.

In der Kathedrale von Victoria

In der Kathedrale von Victoria

Victoriamarket, hier gibt es viel frischen Fisch...

Victoriamarket, hier gibt es viel frischen Fisch...

... und noch mehr frischen Fisch.

... und noch mehr frischen Fisch.

Unmittelbar in Marktnähe befindet sich der hinduistische Tempel.

Unmittelbar in Marktnähe befindet sich der hinduistische Tempel.

Hier in diesem farbenfrohen Tempel trifft sich die grosse indische Gemeinde...

Hier in diesem farbenfrohen Tempel trifft sich die grosse indische Gemeinde...

... und laesst sich von ihm seelsorgerisch betreuen.

... und laesst sich von ihm seelsorgerisch betreuen.

Herrliche Verzierungen finden sich innerhalb des Tempels.

Herrliche Verzierungen finden sich innerhalb des Tempels.

Der Clocktower im Stadtzentrum

Der Clocktower im Stadtzentrum

Victoria hat auch eine Moschee.

Victoria hat auch eine Moschee.

Ganzkoerperverschleierte Frauen sieht man im Stadtbild jedoch sehr wenige.

Ganzkoerperverschleierte Frauen sieht man im Stadtbild jedoch sehr wenige.

Die Standardkleidung ist eher casual.

Die Standardkleidung ist eher casual.

Noch ein selfie, hier vor dem Naturhistorischen Museum.

Noch ein selfie, hier vor dem Naturhistorischen Museum.

Blick in den Yachthafen...

Blick in den Yachthafen...

...und den Fischereihafen.

...und den Fischereihafen.

© Rolf Bilo, 2013
Du bist hier : Startseite Afrika Seychellen Seychellen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach über 30 Jahren wird mein Traum wahr: meine Weltreise, d i e Weltreise, beginnt in Kürze. Ein Jahr lang um die Welt, möglichst viel sehen, alle Kontinente..... Der Countdown läuft
Details:
Aufbruch: 06.06.2013
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 25.04.2014
Reiseziele: Äthiopien
Burundi
Südsudan
Kenia
Uganda
Ruanda
Tansania
Dschibuti
Seychellen
Mauritius
Madagaskar
Komoren
Thailand
Brunei Darussalam
Singapur
Bangladesch
Hongkong
Macau
Taiwan
Palau
Mikronesien
Vereinigte Staaten
Nördliche Marianen Inseln
Marshallinseln
Nauru
Neukaledonien
Fidschi
Tuvalu
Samoa
Neuseeland
Niue
Cookinseln
Tonga
Australien
Papua-Neuguinea
Salomonen
Vanuatu
Kiribati
El Salvador
Argentinien
Brasilien
Paraguay
Uruguay
Chile
Großbritannien
Bolivien
Peru
Ecuador
Panama
Kolumbien
Kuba
Jamaika
Bahamas
Niederländische Antillen
Venezuela
Trinidad und Tobago
Guyana
Suriname
Französisch Guayana
Kap Verde
Senegal
Gambia
Marokko
West-Sahara
Algerien
Frankreich
Deutschland
Der Autor
 
Rolf Bilo berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.