SOUTHERN CIRCLE SAFARI

Namibia-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2018  |  von Joachim Lelewel

Atlantikküste

Kreuzkap

Am Nachmittag dieses Tages erreichten wir die Atlantikküste und besuchten das Kreuzkap mit seiner weltberühmten Robbenkolonie. Die südafrikanischen Seebären (eine Ohrenrobben Art) bilden hier eine Kolonie von bis zu 250.000 Tieren.

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Robbenkolonie am Kreuzkap

Swakopmund

Dann fuhren wir an der Küste entlang weiter nach Süden bis Swakopmund, der deutschesten aller namibischen Städte. Vieles erinnert hier noch an die Kolonialzeit. Für die nächsten 2 Nächte bewohnten wir ein kleines familiäres Hotel. Wir konnten etwas shoppen gehen, mal wieder im Restaurant essen und frisch gezapftes Bier genießen. „Windhoek-Lager“ ist ein sehr gutes namibisches Bier und wird seit 1920 nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Ich habe es während der Reise schätzen und lieben gelernt.

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund, Perlhühner

Swakopmund, Perlhühner

Swakopmund, Atlantikküste

Swakopmund, Atlantikküste

Swakopmund, Atlantikküste

Swakopmund, Atlantikküste

Swakopmund, Atlantikküste

Swakopmund, Atlantikküste

Walfish-​Bay

Am Tag darauf fuhren wir nach Walfish-Bay. Von dort aus hatten wir eine Katamaran-Tour auf dem Atlantik zur Delfin- Beobachtung gebucht. Während der Bootstour hatten wir als Gäste zeitweise auch Pelikane und Robben an Bord. Verpflegt wurden wir nobel mit frischen Austern und Sekt. Ein interessantes Bild bot sich auch wenn man vom Ozean aus in Richtung Festland schaut, der Übergang vom Meer zur Namib ist fließend und praktisch ohne Küstenstreifen. Der Höhepunkt waren aber nicht nur die Delfine welche das Boot zeitweise begleiteten sondern das plötzliche Auftauchen von einigen Buckelwalen. Total beeindruckende und majestätische Tiere.

Walfish-​Bay

Walfish-​Bay

Katamaran-Tour auf dem Atlantik

Katamaran-Tour auf dem Atlantik

Katamaran-Tour auf dem Atlantik

Katamaran-Tour auf dem Atlantik

Katamaran-Tour auf dem Atlantik, Gäste an Bord

Katamaran-Tour auf dem Atlantik, Gäste an Bord

Katamaran-Tour auf dem Atlantik

Katamaran-Tour auf dem Atlantik

Delfine

Delfine

Delfine

Delfine

Robbenkolonie am Leuchtturm von Walfish Bay

Robbenkolonie am Leuchtturm von Walfish Bay

Buckelwal

Buckelwal

Buckelwal

Buckelwal

Walfish-​Bay

Walfish-​Bay

Walfish-​Bay

Walfish-​Bay

Buckelwal

Buckelwal

Buckelwal

Buckelwal

Buckelwal

Buckelwal

Katamaran-Tour auf dem Atlantik, Gäste an Bord

Katamaran-Tour auf dem Atlantik, Gäste an Bord

© Joachim Lelewel, 2020
Du bist hier : Startseite Afrika Namibia Namibia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
-eine Safari im südlichen Afrika vom September 2018 durch Zambia, Namibia und Botswana -18 Nächte in Lodges oder Permanent-Zelten und 2 Nächte im Zelt -Über 5600 Kilometer im Safari-Truck -Insgesamt 12 Teilnehmer und 2 Guides, das Essen wird teils von allen zusammen eingekauft, am Truck zubereitet und eingenommen oder in den Lodges à la carte ausgesucht
Details:
Aufbruch: 01.09.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 23.09.2018
Reiseziele: Sambia
Namibia
Botsuana
Der Autor
 
Joachim Lelewel berichtet seit 6 Wochen auf umdiewelt.
Bild des Autors