Freiwilligenarbeit Ghana - Presbyterian Clinic Langbensi

Ghana-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2011 - Februar 2012  |  von Sabine Valentin

von der Küste in den Norden

LKW Unfall von Accra nach Kumasi

LKW Unfall von Accra nach Kumasi

Accra - Kumasi 270 km, Kumasi - Tamale 400 km, Tamale - Walewale 120 km, Walewale - Langbínsi 18 Meilen
Google hat für diese Route gute neun Stunden veranschlagt. Es hat dann doch ein bisschen länger gedauert! Ich bin schon um 5:00 Uhr zum Busbahnhof in Accra für Busse in den Norden gefahren. Der erste Bus nach Tamale fährt um 7:00 Uhr los. Die sicherste Möglichkeit zu reisen - gerade wenn klar ist, dass man auch noch im Dunkeln unterwegs ist - sind die STC Busse. Für die Fahrt zahle ich 35 Ghana Cedi - dies sind ungefähr 17 Euro. Das Gepäck wird gewogen und dafür zahle ich noch einmal 5 Ghana Cedi. Der Bus ist sehr komfortabel. Was ich nicht bedacht habe ist, dass die Klimaanlage im Bus die ganze Zeit auf Hochtouren läuft. Ich habe gefroren wie ein Schneider und meine Jacke war im Gepäckraum. Erst Stunden später hatte ich die Chance mir etwas überzuziehen. Im Bus war ich, wie auch im Wartebereich vor dem Bus die einzige Weiße - daran werde ich mich die nächsten Tage/Wochen noch gewöhnen.
Der Bus ist relativ pünktlich gestartet nach African time - 1 Std. später - als auf dem Fahrplan. In Tamale angekommen bin ich um 22:45 Uhr. Der Bus hat immer mal wieder einen kurzen Stopp von max. 15 Min. eingelegt als Toilettenpause bzw. um sich etwas zu Essen und zu Trinken kaufen zu können. Der Unfall auf dem Bild war die erste Pause - wahrscheinlich waren einige neugierig und deshalb wurde angehalten - für andere wie mich war es eine Erlösung in die Büsche gehen zu können! Die meisten Toiletten auf dem Weg waren sehr geruchsintensiv und gewöhnungsbedürftig. Das ist jedoch wie immer eine Frage dessen wie groß/hoch das eigene Bedürfnis nach Erleichterung ist!
Schon im Dunkeln hat der Bus auf einem Markt gehalten. Viele offene Feuer, Shops mit Reiseproviant, leider gar keine Toiletten ... Der Bus hat dann irgendwo geparkt nachdem er uns aussteigen hat lassen - ich hatte schon leichte Panik ohne mein Gepäck zurückzubleiben...
In Tamale habe ich dann erst einmal übernachtet nach meiner 15 stündigen Fahrt vom Süden in den Norden (mit max. 1 Std. Pause).
Auf dieser Reise konnte ich die verschiedenen Vegetationen von Ghana sehen. Von der Küste, Wäldern in die trockene Savanne.
Die Agentur, die meine Freiwilligenarbeit in Ghana betreut, ist Syto. In Tamale am nächsten Tag im Büro angekommen, registriere ich mich erst einmal. Dann fahren wir nach Walewale um das Gleiche zu tun .... Bei meiner Gastfamilie in Langbinsi komme ich am Heiligen Abend um 14:30 Uhr an. Eine lange Reise ... Es ist auch möglich von Tamale nach Accra zu fliegen für 150 Ghana Cedis - dafür benötigt man nur eine Stunde und ist wahrscheinlich noch sicherer als ein STC Bus! Weniger Abenteuer und teurer!

© Sabine Valentin, 2011
Du bist hier : Startseite Afrika Ghana Ghana-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
9 Wochen Ghana - 5 Tage Accra - 2 Monate Langbensi
Details:
Aufbruch: 18.12.2011
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 19.02.2012
Reiseziele: Ghana
Weihnachten
Der Autor
 
Sabine Valentin berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors