Freiwilligenarbeit Ghana - Presbyterian Clinic Langbensi

Ghana-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2011 - Februar 2012  |  von Sabine Valentin

Arbeiten in der Clinic

Klinikschild an der Hauptstraße im Dorf

Klinikschild an der Hauptstraße im Dorf

Die Klinik ist für die primary health care (medizinische Grundversorgung)in der Gegend zuständig. Ein Krankenwagen steht zur Verfügung. Jedes Jahr steigen die Patientenzahlen. Die häufigste Diagnose ist Malaria. Gefolgt von Durchfällen, Fiebererkrankungen, Erkältungen, sexuell übertragenen Krankheiten und Pilzinfektionen. Die Klinik ist gut mit Medikamenten ausgestattet. Pro Monat hat die Klinik 30 - 70 Entbindungen mit nur einer Hebamme. Ich durfte in meinen ersten beiden Wochen schon bei vier Entbindungen anwesend sein. Eine Woche werde ich bei der Hebamme hospitieren. Ich bin dort mehr Zuschauer als Hilfe (zumindest im Moment noch!Es werden Impfungen und Gewichtskontrollen bei Kindern durchgeführt. Jede Woche bin ich selbst in einer anderen Abteilung der Klinik. In der ersten Woche habe ich Patienten aufgenommen, Fieber, Blutdruck und Gewicht gemessen! Dies geht auch ohne große Kommunikation!
Heute morgen ist eine ältere Frau vom Motorrad gefallen und hatte eine tiefe Schnittwunde im Gesicht. Ich habe die Fotodokumentation übernommen. Damit soll das Personal in der Klinik unterrichtet werden.

Arbeiten als "PTA" in der Apotheke der Klinik!  Dies war meine 2. Arbeitswoche in der Klinik. Am Ende waren wir ein gut eingespieltes Team.

Arbeiten als "PTA" in der Apotheke der Klinik! Dies war meine 2. Arbeitswoche in der Klinik. Am Ende waren wir ein gut eingespieltes Team.

HIV/Aids Aufklärung jeden Morgen in der Klinik im Wartebereich mit Übersetzung in Mampruli

HIV/Aids Aufklärung jeden Morgen in der Klinik im Wartebereich mit Übersetzung in Mampruli

Meine Hauptaufgabe ist es am Morgen Aufklärungsunterricht zu HIV und Aids zu geben. Dies passiert immer mit einem Übersetzer, da die meisten Patienten kein Englisch sprechen. Die Patienten kommen nicht extra zu diesem Zweck, sondern sitzen sowieso gerade im Wartebereich unter freiem Himmel. Die Klinik hat von der Regierung eine Präsentation für werdende Mütter zu HIV/Aids erhalten. Diese beinhaltet große Bilder, z. B. zur HIV Testung. Allen werdenden Müttern wird ein HIV Test angeboten. Die HIV Testung ist freiwillig und kostenlos.
Zuerst stelle ich meist die Frage: Was ist HIV? Was ist Aids? Die meisten Antworten sind - eine Krankheit die einen umbringen kann, eine Krankheit zwischen Mann und Frau ... Ich erkläre die Unterschiede zwischen HIV und Aids. Als nächstes werden die Übertragungswege besprochen. Um die Stigmatisierung für HIV/Patienten zu vermindern weise ich auf Situationen hin, die kein Risiko darstellen, wie Händeschütteln, gemeinsame Toilette benutzen, Moskitostiche, zusammen Leben und Essen ...Auf die Frage wie man sich schützen kann kommt oft die Antwort mit beten. Wir geben die A, B, C Regel weiter: be abstinent (enthaltsam sein), be faithful (treu sein) und use condoms (Kondome benutzen). In der Klinik können Kondome gekauft werden 5 Stück für 20 Pesues ( 10 Cent) - sozusagen für jeden erschwinglich. Ich zeige an einem Holz-Penis wie man ein Kondom benutzt. Hier kommt es oft zu großem Gelächter.
Die Behandlung von HIV Patienten ist in Ghana ebenfalls kostenlos - d. h. diese wird von der Krankenversicherung übernommen. Die Behandlung erfolgt in größeren Zentren, die dafür authorisiert sind!
Weitere Themen wie Malaria, Hepatitis und sexuell übertragene Krankheiten werden ebenfalls unterrichtet.
Eine Angestellte in der Klinik hat schon Interesse geäußert den Unterricht zu übernehmen, wenn ich nicht mehr da bin - finde ich super!!!

© Sabine Valentin, 2011
Du bist hier : Startseite Afrika Ghana Ghana-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
9 Wochen Ghana - 5 Tage Accra - 2 Monate Langbensi
Details:
Aufbruch: 18.12.2011
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 19.02.2012
Reiseziele: Ghana
Weihnachten
Der Autor
 
Sabine Valentin berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors