Kamerun-Reise

Kamerun-Reisebericht  |  Reisezeit: März / April 2011  |  von Bruno Hartig

Limbe (10-12 Maerz)

Vulkangestein bei Limbé

Vulkangestein bei Limbé

Strand von Limbé

Strand von Limbé

Nachdem wir am 10. Maerz einen sehr netten Besuch bei Jo's Eltern in Douala hatten, fuhren Daniel und ich nachmittags in die Stadt Limbe (ca. 1,5 Stunden von Douala entfernt). Die Stadt liegt direkt an der Altantikkueste und wir haben den nachmittag am Strand verbracht. Das Meer war sehr warm, ca. 30 Grad und der Sand am Strand war schwarz. Dies liegt am Vulkangestein von Mount Cameroun, der sich direkt an der Küste befindet. Außerdem haben wir noch einen kleinen erstarrtem Lavastrom bestiegen.
Hier in Limbé wohnen hier bei einem anderen Freiwilligen aus Deutschland. Abends kam ich in den Genuss kamerunischen Fisch zu essen, diese Fleischspiesse, die es an jeder Strassenecke zu kaufen gibt und Maniok zu essen. Hier ist es genauso wie in Douala sehr sehr heiss, vor allem die Luftfeuchtigkeit ist hier sehr hoch, man schwitzt also eigentlich durchgehend den ganzen Tag und die Nacht.
Morgen werden wir dann von Limbe aus nach Bafoussam fahren...

© Bruno Hartig, 2011
Du bist hier : Startseite Afrika Kamerun Kamerun-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
5-wöchige Reise nach Kamerun, davon 3 Wochen Praktikum in Bafoussam... Es geht los am 09 März ab Paris...
Details:
Aufbruch: 09.03.2011
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 13.04.2011
Reiseziele: Kamerun
Der Autor
 
Bruno Hartig berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.