Abenteuer Antarktis und Süd-Georgien bis Buenos Aires

Antarktis-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar 2010  |  von Petra und Matthias Schmidt

09.02.10 Scotia See

Heute ist Seetag und fahren wir den ganzen Tag in der Scotia Sea Richtung Süd-Georgien, was aber nicht heißt, dass es nichts zu tun gibt. Also wieder 7.15 Uhr aufstehen. Dabei wollen wir bis morgen Abend genau die etwa 1.300 km lange Strecke von Elephant Island aus zurücklegen, die Ernest Shackleton mit fünf anderen zusammen 1916 in einem umgebauten Rettungruderboot bewältigte. Für alle die, die diese Geschichte nicht kennen, hier eine Kurzversion. Shackleton hat bei einer Antarktisexpedition sein Schiff im Wedellmeer verloren und konnte sich und seine Männer in drei Ruderbooten nach Elephant Island retten. Da sie dort auf Rettung kaum hoffen konnten , hat Shackleton eines der Ruderboote notdürftig hochseetauglich gemacht, um damit zu den Walfangstationen auf Süd-Georgien zu segeln, während der Rest seiner Männer am Point Wild (waren wir gestern) unter zwei umgedrehten Ruderbooten als Hütten auf die erhoffte Rettung warteten.

Die Endurance im Eis

Die Endurance im Eis

Über vier Monate mussten sie dort ausharren, bis Shackleton - der nebenbei auf Süd-Georgien noch ein unerforschtes Gebirge überqueren musste - endlich Rettung organisieren konnte. Das mich am meisten Beeindruckendste dieser Geschichte ist, das Shackleton nur ca. 100 km vom Südpol vor Scott und Amundsen war, aber die Expedition abbrach, da er nicht mehr für das Überleben seiner Mannschaft garantieren konnte. Am Ende dieser Expedition haben alle 22 Mitglieder überlebt, was in meinen Augen die vielleicht tollste Polarexpeditionsgeschichte überhaupt war, wenn auch ohne Südpol!

Sir Ernest Shackleton

Sir Ernest Shackleton

An Bord gab es wieder spannende Vorträge über Schnee, Eis und Gletscher, der Vogelwelt, der Geodynamik der Scotiasee und der aktuellen Pinguinforschung. Das Wetter war eher neblig und die See relativ ruhig.
Morgen Abend sollen wir Süd-Georgien erreichen und wollen dort im Drygalski-Fjord kreuzen.

Du bist hier : Startseite Arktis/Antarktis Antarktis Antarktis-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Schiffsreise mit MS Delfin in die Antarktis, Süd-Georgien, Montevideo bis Buenos Aires
Details:
Aufbruch: 02.02.2010
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.02.2010
Reiseziele: Argentinien
Antarktis
Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln
Uruguay
Der Autor