ANTARKTIS-SOUTH GERORGIA_FALKLAND

Antarktis-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar / März 2018  |  von Jörg M. Seifert

Anreise: South Orkney Inseln

Süd-Orkney-Inseln

Nach einigen stürmischen Seetagen erreichen wir die Süd-Orkney-Inseln. Hier besuchen wir die argentinische Forschungsstation „Orcadas“ auf den Süd-Orkney-Inseln. Auf der Landzunge zwischen zwei Felseninseln, findet sich eine kleine Kolonie von Kehlstreifenpinguinen. Das freundliche Stationspersonal zeigt uns, wie man hier lebt und arbeitet. Wir genießen den Ausblick auf die umliegenden Gletscher, die jedoch recht schmuddelig aussehen. Unser Eindruck ist, dass wir eher zur Ermunterung der Orcadas Besatzung beizutragen haben, denn die leben eindeutig am ungemütlichsten und langweiligsten Ort der südlichen Hemisphäre.

South-Orkney-Cementary

South-Orkney-Cementary

© Jörg M. Seifert, 2018
Du bist hier : Startseite Arktis/Antarktis Antarktis Antarktis-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir standen inmitten tausender Pinguine, sahen Robben, Seeleoparden und Seeelefanten. Wale, zum Anfassen nah und Vögel die keine Angst vor Menschen kannten. Im Sturm wurden wir seekrank bevor wir über haushohe bizarre Eisberge staunen konnten.
Details:
Aufbruch: 12.02.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 06.03.2018
Reiseziele: Antarktis
Der Autor
 
Jörg M. Seifert berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (1/1):
Daniel 1545053644000
Hallo Jörg, Danke für den schönen Berich­t.Da kommen E­rin­ne­run­gen hoch­.
Ich war 2014 auf der kurzen Route 7 Tage mit Quark Ex­pe­di­tions. Ich empfand die Größe
­
der Schiffe von ca. 90 Per­so­nen als sehr an­ge­nehm. Es war meine erste und bisher einzige Kreuz­fahrt, das gefällt mir sonst nicht so...