ANTARKTIS-SOUTH GERORGIA_FALKLAND

Antarktis-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar / März 2018  |  von Jörg M. Seifert

Anreise: Ausschiffung Ushuaia

Ausschiffung in Ushuaia

Wir erreichen den Hafen von Ushuaia um 7.00 Uhr am Morgen. Nach dem Frühstück werden wir dann noch mit Knuddeln und Drücken von der Expeditionscrew verabschiedet, dann bringt uns ein Bus zum Flughafen wo wir noch viereinhalb Stunden auf den Weiterflug nach Buenos Aires warten. Das erste was wir auf dem Flughafen kaufen ist Wasser und Schokolade. Frisches sauberes Wasser – was für ein Geschmackserlebnis!

In Buenos Aires verabschieden wir uns dann überschwänglich von den beiden Amerikanern, mit denen wir drei Wochen an einem Tisch gesessen haben und die von Buenos Aires weiter nach Atlanta fliegen. Wir übernachten noch einmal im Hotel Tango de Mayo, dass über eine Dachterrasse verfügt. Dort oben genießen wir den Sonnenuntergang, leckere Burger aus dem Restaurant Mostaza und die Happy Hour der Hotelbar.
Am nächsten Tag fahren am Mittag zum Flughafen, nicht wissend, dass in nicht allzu langer Zeit der Wunsch in uns erwachen wird die Antarktis noch einmal zu besuchen.

Leaving Ushuaia

Leaving Ushuaia

© Jörg M. Seifert, 2018
Du bist hier : Startseite Arktis/Antarktis Antarktis Antarktis-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir standen inmitten tausender Pinguine, sahen Robben, Seeleoparden und Seeelefanten. Wale, zum Anfassen nah und Vögel die keine Angst vor Menschen kannten. Im Sturm wurden wir seekrank bevor wir über haushohe bizarre Eisberge staunen konnten.
Details:
Aufbruch: 12.02.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 06.03.2018
Reiseziele: Antarktis
Der Autor
 
Jörg M. Seifert berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (1/1):
Daniel 1545053644000
Hallo Jörg, Danke für den schönen Berich­t.Da kommen E­rin­ne­run­gen hoch­.
Ich war 2014 auf der kurzen Route 7 Tage mit Quark Ex­pe­di­tions. Ich empfand die Größe
­
der Schiffe von ca. 90 Per­so­nen als sehr an­ge­nehm. Es war meine erste und bisher einzige Kreuz­fahrt, das gefällt mir sonst nicht so...