der Anfang ist gemacht.....

Indien-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar 2012 - Dezember 2017  |  von Cathleen Stemmler

Delhi - Agra - Fathepur Sikri - Jaipur

ein ganz lautes Juhu..... da bin ich wieder. Wo soll man da anfangen.
Gut, von Delhi 250 km nach Agra in 4 Stunden 20 geht doch oder ? War ne tolle Fahrt - ich kann nur iimmer wieder sagen der Kreis schliesst sich - Afrika, Costa Rica, Schleswig Holstein ( Rapsfelder - kann es beweisen ), Frankreich.....
In Agra angeommen schnell den Rucksack ins Hotel und los. Vom Hotel snd es nur 5 Minuten bis zum Taj Mahal und unterwegs mal ne heilige Kuh angefasst. Das Ihr mal auch etwas davon habt werde ich hier mal anfangen Raetselfragen ( ich liebe Raetsel wie Ihr wisst ) zu stellen und wer von Euch als erstes die Loesung auf meine Homepage schreibt fuer den beruehre ich die naechste heilige Kuh. So muesst Ihr auch mal nachschlagen und Glueck bringt das auch noch..... Also, wieviel Kinder hatte die Frau in deren Gedenken Shah Jahan den Taj Mahal errichten liess ???????? Freu mich schon....
Auch hier schliesst sich der Kreis mit dem Nil, der Elbe, Berlin, Rom, und sogar der begehbare Globus in Schleswig..... und immer schoen barfuss - i like...... Der Taj Mahal ist wirklich wahnsinnig schoen - ich konnte miich ncht satt sehen wie so viele und bei Sonnenuntergang ist es dann laut geworden - schnell die Schuhe wieder her - lautes Gepfeife, Geschreie - noch ein Foto bitte bitte - no no no - und so ging da dann bis zum Ausgang bs die ganze Meute draussen war.
Wundervoll - bin ich wirklich erst 5 Tage in Indien - dat kann doch janich sein..... Es ist ja schon dunkel - egal trotzdem durch das Gewuehle - es ist so aufregend - ja auch immer wachsam und mit respekt . Chiicken Curry musste sein und Marsala. Sandra dit schmeckt wirklich spitze. Knutsch. Die Naechte sind immer noch sehr kalt und meiin Husten immer immer immer noch da. Ford Agra - klasse - und den Taj Mahal von der anderen Seite bei Sonnenaufgang...... Immer wieder Foto Madam Foto - ganz verrueckt sind die Kinder danach und immer lachen lachen lachen - das kann ich auch gut und die Fotos sind spitze......Fathepur Sikri - sehr besonders wenn man mal an den Ruinen entlang streift - ich also 7,8,9,10 Inder abgewimmelt die allesamt Reisefuehrer waren und go go go ....

Jaipur in 3 Stunden. Meine Kamera aufladen - und heute erstmal alle Fotos sichern und auf CD brennen. Ford Amber, Jaigarh und immer wieder rufe ich Lucky an das ich noch Zeit brauche.... es ist zu schoen irgendwo in der Sonne zu sitzen und zu Atmen. Gerade hab ich lecker gespiesen in einem kleinen Strassenrestaurant fuer 0,70 Cent mit Tee und 1 Liter Wasser und viel besser als in irgendeinem Schickimicktempel. Die Menschen sind so interessiert und setzen sich und reden und gucken und lachen...... auch da i like. Gut und noch ne Geschichte - ich bin soooooooooooo froh das ich sooooo viel Sport mache inclusive Stretching und Koordination ( jetzt werden meine Sportgruppen wissen wieso ich das immer immer immer wiederhole )- eine echte Herausforderung sind die Toiletten - bin das ja aus anderen Laendern auch schon gewohnt aber die hier sind noch mal ne Herausforderung - wer das nicht kennt - oeffnung im Boden und laufen oder fallen lassen - jut aber Schloesser gibt es ja och nicht. Also Hose runter mit einer Hand diese festhalten mit der anderen Hand Koordination, mit einem Bein und dem dazugehoerigen Fuss die Tuer zuhalten mit dem anderen Bein Koordination das das was da kommen soll auch da reinfaellt wo es hin soll - grossartig - Sandy wie in Laax auf der Huette als wir dieses Spiel mt dem Zahlenteppich gespielt haben..... So Ihr lieben Menschenkinder jetzt ruft mein Bettchen. Ein lautes Juhu Cathleen

Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Tränen, Abschiede, tanzen, Vorfreude, Angst, Neugier. Die Gedanken im Gefühlschaos..... Delhi und sich treiben lassen...
Details:
Aufbruch: 05.01.2012
Dauer: 6 Jahre
Heimkehr: 31.12.2017
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Cathleen Stemmler berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.