Mit einer Handvoll Euros nach Nepal

Nepal-Reisebericht  |  Reisezeit: März / April 2012  |  von Konstanze G.

Reisevorbereitung Nepal: Ersatzlos gestrichen

Ersatzlos gestrichen

Kurz vor der Abreise ein dramatischer Zwischenfall

Opodo informierte mich, daß mein Flug ERSATZLOS gestrichen worden ist. Ich heiße zwar Gabriel, und bin ein echter Engel, aber fliegen kann ich leider nicht.

Mein Büro Kollege war entsetzt. Nach vielen Jahren bei Air France, der Meinung, Huch, das kann ja mal passieren, obwohl es ERSATZLOS, so eigentlich nicht gibt. Wie soll ich jetzt in mein Shangri La kommen?

Ich nahm mir beherzt ein Telefon in die Hand, nachdem mir mein Büro-Kollege einen drohenden Blick zuwarf, und mich kommandierte - Ruf da jetzt an - und telefonierte mit einer netten Reiseverkehrskauffrau. Eine Szene zu machen etc. hilft ja nichts, also verlangte ich nach einigen Telefonaten später eine Erstattung des Fluges und buchte bei meiner Stamm Airline Qatar Airways. Also sofort Kredit Kartje raus, "Verzweifelung beiseite" & flott "op de Knpje gedrückt".

Meilenstatus "Silver" & Qatar Airways, die 5 Sterne Airline. Ich war äußerst zufrieden, dort einen Sitzplatz für den gleichen Preis abzukriegen.

Ganz als gnädige Frau, in Wirklichkeit eher aus der Kategorie " runtergewirtschafteter Traveller", meine Klamotten werden in Nepal bestimmt nicht besser, in Doha, zwischen Anzugträgern & den in weiß gekleideten Sheiks in Arabien einen 4-stündigen sehr komfortablen lay-over in der Business Lounge genießen und Kaffee`s, frisch gepressten Orangen Saft, Duschen & sonstigen refreshments ` a la lunch um 7 Uhr morgends` zu mir nehmen.

Wenn das keinen Neid hervorruft. Die gute Nachricht, bei meinem Rückflug werde ich noch einmal zusammen mit Anzugträgern & allerlei bunten Weltbürgern die Business Lounge in Doha für ein paar Stunden bevölkern.

Das kleine Malheur - ERSATZLOS gestrichener Flug, war also überstanden. Jetzt kann mir nichts mehr passieren. ich darf in mein Shangri La. Rucksack ist gepackt, Konten gefüllt & geknackt & los gehts mit einer Handvoll Dollars in ein tolles neues Land - nämlich - Abenteuerland.

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit einer Handvoll Euros nach Nepal
Details:
Aufbruch: 24.03.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 10.04.2012
Reiseziele: Nepal
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors