Mit einer Handvoll Euros nach Nepal

Nepal-Reisebericht  |  Reisezeit: März / April 2012  |  von Konstanze G.

Patan

Patan ist auch als Lalitpur, als die Schöne bekannt, eine der 3 newarischen Königsstädte im Kathmandutal und wie auch schon Boudha und Bhaktapur von wirklich allererster Unesco Güte. Etwas anderes muss man im Kathmandutal nicht erwarten.

Es präsentierte mich ein wunderschöner Durbar Square, wunderschöne Tempel, und die mir schon aus Bhaktapur bekannten alten Gassen, ein mittelalterliches Stadtbild und Nepal von seiner allerschönsten Seite.

Es fiel mir schwer zu beurteilen, was gefällt mir denn nun besser Patan oder Bhaktapur. Bhaktapur gewann.

Durbar Square Patan

Durbar Square Patan

 Om Mani Padme Hum

Om Mani Padme Hum

zur geistigen Klarheit beitragend Om Mani Padme Hum

Ich befand immer wieder, daß eine Gebetsmühle ein faszinierendes Objekt ist. Man kann daran drehen und das legendäre Om Mani Padme Hum wirkt meditativ

Oh ja, ja, ja - Nepal ist zweifellos der Thron der Götter und man kann soviel sehen und erleben. Jede Gebetsmühle war ein Objekt der Faszination und Mediation oder einfach Spielzeug für mich. Das Mantra ist an jeder Gebetsmühle gleich.

© Konstanze G., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit einer Handvoll Euros nach Nepal
Details:
Aufbruch: 24.03.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 10.04.2012
Reiseziele: Nepal
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors