Sri Lanka

Sri Lanka-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2015  |  von Konstanze G.

Tangalle: Tangalles Tuk Tuk Maffia

Tangalles Tuk Tuk Maffia bekommt ein eigenes Kapitel.

Keine Gnade mit den Tuk Tuk Fahrern. Wenn man in Tangalle auf dem Busbahnhof ankommt, kostet ein Tuk Tuk zum hinteren Strandende, zum Beispiel, Ibis Guest House, maximal 100 LSK. Wir haben zunächst einen wirklich ehrlichen Typ erwischt, er beförderte uns zunächst zu einem Guest House, welches nur ein paar Hundert Meter entfernt war, fuhr uns dann aber sofort zum Strand weiter, wo wir uns in Ruhe eine Unterkunft suchen konnten.

Nachdem wir vom Hotel Gayana uns ca 500 Meter mit einem Tuk Tuk befördern lassen wollten, bekamen wir einen Preis von 300 LSK. Runtergehen wollte der Fahrer auch nicht, es waren schlussendlich 3 Fahrer anwesend, keiner wollte runtergehen, wir bekamen sogar noch die Auskunft, wir könnten dann zu Fuß laufen mit unserem Gepäck.

Eine solche freche Auskunft habe ich wirklich noch nirgendwo in der Welt bekommen. Man kann davon ausgehen, daß es wirklich unverschämte unehrliche Leute sind, wenn horrende Preise angegeben werden.

Ich kann nur empfehlen, keine Chance der Tuk Tuk Maffia, Gepäck kann man zur Not auch selber tragen, was sowieso die meisten Traveller machen. Die meisten Traveller marschieren sowieso munter drauflos und echte Budget Reisende geben sich sowieso nicht mit der Tuk Tuk Maffia ab. Man sieht auch selten einen Touristen, der sich mit einem Tuk Tuk befördern läßt. Ich würde sagen, dann erst Recht, bloß nicht abzocken lassen.

© Konstanze G., 2016
Du bist hier : Startseite Asien Sri Lanka Sri Lanka-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Traumstrände in Sri Lanka
Details:
Aufbruch: 02.12.2015
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 28.12.2015
Reiseziele: Sri Lanka
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors