Sri Lanka

Sri Lanka-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2015  |  von Konstanze G.

Galle

Leuchtturm im Fort von Galle

Leuchtturm im Fort von Galle

Heute war uns ein Ausflug nach Galle genehm und den Besuch bei wirklich schönem Bilderbuchwetter zu wiederholen, hat mich sehr erfreut. Durch das Fort zu spazieren ist ein Elebnis, eine alte Kirche zu besuchen und an den Grabsteinen von Seefahrern und Abenteurern vorbei zu laufen, ist ein Erlebnis. Ein kleiner Blick in die Vergangenheit mit hoher Kindersterblichkeitsrate, Kriegen, tropischen Krankheiten etc.

Die Häuser wurden nach dem Tsunami liebevoll restauriert und viele Häuser erstrahlen in neuem Glanz, oft mit vielen Blumentöpfen vor der Tür. Ein kleiner Garten muß überall sein, meine Rede.

Man kann wunderschön im Fort flanieren, einen Blick in die Vergangenheit wagen, in einer der vielen Kirchen, den Muezzin hören, so braucht man keine Uhr. Die Einheimischen planschen in den kleinen abfallenden Stränden.

Galle ist super niedlich, Cricket wird auf dem Dorfplatz ebenfalls gespielt. Galle ist ganz charmant.

Mein Herz und meine Seele schlägt für Sri Lanka, sowieso.

Zum praktischen Teil, man braucht keine teure Tour selbstverständlich. Galle ist super schnell mit dem Bus erreichbar. Einfach an der Straße den Bus anhalten, um mitgenommen zu werden.

© Konstanze G., 2016
Du bist hier : Startseite Asien Sri Lanka Sri Lanka-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Traumstrände in Sri Lanka
Details:
Aufbruch: 02.12.2015
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 28.12.2015
Reiseziele: Sri Lanka
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors