Jemen

Jemen-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2005 - Januar 2006  |  von Meinhard + Birgitta Pontilli

Thula

Thula ist der schönste Ort mit Natursteinhäusern,mit einem vollständig geschlossenem mittelalterlichen Stadtbild mit Zisternen, einem Imamhaus das als Funduk genutzt wird, eine Stadtmauer aus den 17. Jahrhundert, wunderschöne alte Steinhäuser und eine Moschee aus dem 14. Jahrhundert.

Umgebautes Hotel in Thula

Umgebautes Hotel in Thula

Wie Shibam mit Kaukaban hat auch Thula einen Burgberg, die Festung ist allerdings unbewohnt.
Leider wimmelt es hier nur so von Führern, meist jungen Burschen wo manche auch deutsch sprechen. Alle wollen einem schnell die Stadt und lange ihren Laden mit dem üblichen Tourismuskitsch zeigen.

Blick von Kaukaban auf Shibam

Blick von Kaukaban auf Shibam

Kaukaban
Ist die schönste Kleinstadt in der Umgebung von Sanaa, liegt an einem mächtigen Felsdom. Alle Häuser sind aus dunklem Stein, mit aufwendigen Oberlichten und Schmuckfassaden

Kaukaban

Kaukaban

Habbaba ist der schönste Ort im nördlichen Hochland mit eine großen Zisterne um die sich die Häuser im Halbrund scharren. Habbaba ist von einer intakten Mauer umgeben.

Zisterne in Habbabah

Zisterne in Habbabah

Du bist hier : Startseite Asien Jemen Jemen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Arabia Felix – glückliches Arabien Land mit Stein, Sand, Wasser, Lehm und Terrassen; mit Bergen, Tälern, Wadis, und Wüsten. Farbenfrohe Märkte Land der Träume – Märchen aus 1001 Nacht Verwinkelte Gassen, Händler, verhüllte Frauen, dicke mit Kat gefüllte Backen der Männer, keine bettelnden Kinder, freundliche Menschen… Landschaftliche Schönheiten, Canyons, Wadis – Sanddünen Weihrauchstraße Kaffee Mokka
Details:
Aufbruch: 25.12.2005
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 05.01.2006
Reiseziele: Jemen
Der Autor