Au Revoir - In 220 Tagen um die Welt

Vereinigte Arabische Emirate-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar - September 2015  |  von Simon K.

Dubai 18.02.2015 - 22.02.2015

Dubai – Eine Stadt mit vielen Facetten

Verschlafen kam ich in der Millionenstadt Dubai an und der erste Gedanke war: ,,Man ist das heiß hier“. Die Sonne schien und ich war sofort in Sommerlaune. Nachdem ich im Hotel eincheckte, begab ich mich mit der Metro zum Busbahnhof von Dubai, denn ich wollte nach Abu Dhabi zur Ferrari World. Der Bus war so voll und keiner passte mehr rein und ich hatte keine Lust eine Stunde auf den nächsten Bus zu warten also endschied ich zur Emirates Mall zu fahren. In dieser Mall ist auch die bekannte Skihalle zu finden. Ein wenig verrückt sind die Scheichs ja schon, aber es sollten weiter Kuriositäten folgen. Den restlichen Tag verbrachte ich in der Dubai Mall, diese beinhaltet so wie die Emirates Mall verdammt viele Geschäfte und sogar das größte Aquarium der Welt. Durch die extreme Größe kann man kann sich schnell verlaufen (ich spreche aus Erfahrung). Besonders habens mir dort aber auch die Wasserspiele angetan. Zu jeder halben Stunde wird Abends passend zur Musik, vor dem größtem Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa, durch zig Fontänen und Scheinwerfer eine fantastische Show geboten. Es sind selten die selben Lieder und somit ist jede Wassershow einmalig. Durch das warme Wetter vor Ort bot sich dort auch Abends das Flanieren an.
Am nächsten Tag wechselte ich das Hotel um ein paar Euros zu sparen (die Hotels sind in Dubai sehr teuer) und ich bin kein Goldesel. Leider habe ich da aufs falsche Pferd gesetzt; Schimmel an der Wand, Bettwanzen und Kakerlaken. Naja man ist ja nicht mehr in Deutschland und ich muss mich jetzt damit abfinden, dass ich nun meine Comfortzone verlassen muss.

Den restlichen Tag nutzte ich um das Burj al Arab und The Palm Atlantis Hotel zu besuchen, welche beide in der Tat interessante Gebäude sind, allerdings durfte man leider nicht reingehen. Den letzten Tag in Dubai verbrachte ich damit in der Schlage für den Aufzug anzustehen (jeweils 1. Stunde für die Auf- und Abfahrt, trotz Reservierung) , welcher mich auf die Aussichtsplattform des Burj Khalifas (größtes Gebäude der Welt) brachte. Leider wehte gerade ein heftiger Wüstenwind und somit war die Luft voller Sandpartikel, weshalb ich zwar bis zum Boden schauen konnte, doch der Sand verhinderte jede weitere Sicht auf andere Gebäude. Danach besuchte ich den wohl saubersten Strand der Welt. Weshalb sauber? Keine 5 Minuten dauerte es bis eine gerade angeschwemmte Plastiktüte im Müllbeutel eines Beachboys wanderte. Den letzten Tag in Dubai beendete ich damit, wie schon die Abende davor im Sessel in der Dubai Mall zu entspannen und ein letztes Mal die Wasserspiele anzuschauen.

Fazit:
Dubai ist eine schöne, saubere und sichere Stadt mit vielen Facetten. In der gesamten Zeit habe ich mich immer sehr sicher gefühlt. Dubai ist sehr sauber, ohne Frage, es wird viel geputzt und dies merkt man besonders an den Toiletten. Wenn man allerdings tiefer in die Stadt eintaucht und sich besonders in die Ecken abseits der Touristenpoints wagt (gezwungenermaßen durch den Standort meines Hotels), merkt man schon, dass diese Straßen nicht westlichen Standards entsprechen. Die Menschen die in Dubai leben, sind sehr unterschiedlich. Es gibt dort sehr freundliche Leute, aber auch sehr gestresste unfreundliche Leute. Besonders nervig fand ich die Angewohnheit, sich immer sofort ohne Rücksicht in die volle Metro hereinzudrängen, obwohl noch Leute aussteigen wollen. Ansonsten war dies eine tolle Stadt zum Start meiner Weltreise.

Burj Khalifa

Burj Khalifa

Burj Khalifa bei Nacht

Burj Khalifa bei Nacht

Der See an dem es die Wassershow gibt

Der See an dem es die Wassershow gibt

Vorm Burj al Arab

Vorm Burj al Arab

Großes Aquarium in der Dubai Mall

Großes Aquarium in der Dubai Mall

Vorm Burj Khalifa

Vorm Burj Khalifa

Skihalle in der Emirates Mall

Skihalle in der Emirates Mall

Aussicht vom Burj Khalifa; leider mit Sandstrum

Aussicht vom Burj Khalifa; leider mit Sandstrum

© Simon K., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
In 220 Tagen die Welt besser kennenlernen, die Kulturen anschauen und verstehen und seinen eigenen Horizont erweitern.
Details:
Aufbruch: 18.02.2015
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 26.09.2015
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
China
Thailand
Myanmar
Kambodscha
Vietnam
Laos
Singapur
Australien
Vereinigte Staaten
Neuseeland
Fidschi
Island
Der Autor
 
Simon K. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.