Vielfältiges Malaysia

Malaysia-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 1998  |  von Inge Waehlisch Soltau

Kuala Lumpur - Cameron Highlands - Penang - Kota Bahru - Kuala Terengganu - Kuantan - Mersing - Tioman - Malacca - Port Dickson und nochmals Kuala Lumpur

Ankunft

Malaysia ist ein Vielvölkerstaat mit fast 17 Mio. Enwohnern, über 50% Mailaien, dann folgen vor allem Chinesen und Inder.
Der kleinere Teil von Malaysia liegt auf der asiatischen Halbinsel und der grössere Teil auf der Insel Borneo.
Das Klima ist tropisch-warm, sonnig und feucht das ganze Jahr über. Das Wetter variiert stark zwischen Ost- und Westküste, an der Ostküste ist die Monsunzeit zwischen November bis Februar, an der Westküste regnet es im August und September am stärksten.
Malaysia ist eine parlamentarische Wahlmonarchie. Das Land besteht aus dreizehn Bundesländern und dem Distrikt Kuala Lumpur. Neun dieser Bundesländer sind Erbmonarchien. Das Staatsoberhaupt ist der König, der von den neun Herrschern für je fünf Jahre gewählt wird. Die Regierungsgeschäfte werden vom Premierminister geführt.
Durch seine strategische Lage an der Strasse von Malakka war Malaysia immer ein Zentrum für Handel. 1511 wurde das Königreich Malakka von den Portugiesen erobert. 1641 kamen die Holländer, und 1815 folgten die Briten. Das Land war bis in die 1920er Jahre unter britischer Kontrolle. Erst im Jahre 1957 wurde Malaysia unabhängig.
Staatsreligion ist der Islam, aber man ist tolerant gegenüber den anderen Religionen - Buddhismus, Hinduismus, Taoismus und Christentum.
Durch das feuchtwarme tropische Klima wird das Wachstum des Regenwaldes begünstigt - Malaysia besitzt den ältesten Dschungel der Welt. Dort gibt es immer noch Tiger, Elefanten, Nashörner, Orang Utans, Affen, Schlangen usw. Um die Vielfalt zu erhalten, wurde einige Nationalparks gegründet.
Im Dschungel wachsen viele Orchideenarten und andere exotische Pflanzen und Bäume.

In der Ferne der Fernsehturm

In der Ferne der Fernsehturm

Kuala Lumpur

Nach der Landung frühmorgens in Kuala Lumpur übernahmen wir ein Mietauto und fuhren ins Zentrum von K.L. Dort suchten wir uns dann erstmal ein Hotel, da wir nichts vorreserviert hatten.
Kuala Lumpur, die Bundeshauptstadt, ist eine moderne Metropole. Die neuesten Hotels, Banken usw. zeigen modernste Stile und Bauformen. Und es gibt ausser dem weltbekannten Bahnhof auch viele andere Bauten im maurischen und Tudorstil.
Die Petronas Twin Towers wurden 1996 erstellt, damals die höchsten Gebäude der Welt. Seit dieser Zeit werden in K.L. ständig neue Hotels, Einkaufszentren und Bürokomplexe gebaut.
Ein Kontrast dazu ist Chinatown, wo man noch ab und an traditonelle Häuser sieht. Dort befindet sich auch der 1936 im Déco-Stil erbaute Central Market mit vielen Ständen, Souvenirshops und Food stalls. Ausserdem gibt es natürlich auch noch viele moderne Shoppingzentren.
Im Historischen Zentrum ist natürlich der 1911 erbaute palastähnliche Hauptbahnhof die Attraktion. Dort in der Nähe befindet sich auch die Staatsmoschee, die man ausserhalb der Gebetszeiten besuchen darf.
Auf dem Unabhängigkeitsplatz Merdeka Square - dem Mittelpunkt der Stadt - weht die malaysische Fahne. Von hier aus kann man auch den Königspalast Istana Negara und das Parlament gut zu Fuss erreichen. Den Königspalast darf man nicht besuchen. Interessant ist aber die Wachablösung vor dem Eingang - fast wie beim Buckingham Palace in London.
Der grösste, älteste und populärste Stadtpark ist "Lake Gardens". Dort befinden sich das Nationalmuseum, ein Planetarium, der Orchideengarten und vieles mehr.

Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 28.05.1998
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.06.1998
Reiseziele: Malaysia
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 8 Monaten auf umdiewelt.