Vielfältiges Malaysia

Malaysia-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 1998  |  von Inge Waehlisch Soltau

Kota Bahru

Lake Temenggar

Zurück von Penang aufs Festland fuhren wir über die 13,5 km lange Penang Bridge.
Auf dem Weg nach Kota Bahur wollten wir noch einen Zwischenstopp machen, und da bot sich der Lake Temenggor an. Wir übernachteten im Banding Island Resort direkt am See.
Man bot uns an, am Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem See zu machen. Leider hatten wir dann einen enormen Wokenbruch, so dass die Angelegenheit buchstäblich "ins Wasser" fiel... Uns blieb nur übrig, dem herunterprasselnden Starkregen von der Terrasse der Unterkunft aus zuzusehen...
In den Wäldern rings um den Temeggor Lake leben noch viele Orang Aslis - Ureinwohner von Malaysia.

Lake Temenggor

Lake Temenggor

Lake Temenggor

Lake Temenggor

Kota Bahru

Kota Bahru ist die Hauptstadt des Staates Kelatan und hat ca. 280.000 Einwohner. Die Stadt liegt nur ca. 20 km von der thailändischen Grenze entfernt. Kota Bahru ist eine der konservativsten Städte in Malaysia mit strikten islamischen Gesetzen und traditionellem malaischen Erbe.
Die Stadt ist bekannt für ihr ausgezeichnetes Kunsthandwerk.

Am Unabhängigkeitsplatz

Am Unabhängigkeitsplatz

In Kota Bahru

In Kota Bahru

Der Istana Jahar Palast von 1887 ist schon wegen seiner Holzkonstruktion eine Sehenswürdigkeit. Das Innere des Palasts wurde zum Museum für Königliche Traditon und Kultur umfunkttioniert mit sehr schöner Batik in traditionellem Stil.
Der Istana Belai Besar Palast von 1844 wird als offizielle Residenz zu Repräsentationszwecken gebraucht und ist öffentlich nicht zugänglich.

Museum Istana Jahor Palace

Museum Istana Jahor Palace

Eingang zum Istana Belai Basar Palast

Eingang zum Istana Belai Basar Palast

Wat Phothivihan

Die Wats rund um Kota Bahru sind im Vergleich zu den berühmten Tempelanlagen in Thailand eher bescheiden, aber sie vermitteln trotzdem einen Eindruck von der Baukunst der buddhistischen Minderheit in Kelantan.
Im Wat Phothivihan sieht man seit 1986 eine 40 m lange eher einfache Buddhaskulptur "der liegende Buddha" umgeben von Wandgemälden und kleineren Statuen.

Der liegende Buddha

Der liegende Buddha

Wat Philkulthon

Auf dem weitläufigen Gelände des Wat Phikulthon befinden sich mehrere Schreine um einen grossen stehenden Buddha.
Die Gebäude wurden im Thaistil und auch teilweise im chinesischen Stil errichtet.
Im Staat Kelantan git es mehr als 20 buddhistische Tempel.

Buddhafigur im Wat Phikulton

Buddhafigur im Wat Phikulton

Wat Photivihan

Wat Photivihan

Wat Photivihan

Wat Photivihan

Wat Phothivihan

Wat Phothivihan

In Kota Bahru gibt es einige ausgezeichnete Märkte. Der bekannteste Markt ist der "Pasar Besar" (Zentralmarkt) mit einem vielseitigen Angebot an Früchten, Gemüse, Fisch und Fleisch. Im oberen Stockwerk kann man Gewürze kaufen und Messingwaren sowie Textilien.
Gegen Abend gingen wir zum sog. Nachtmarkt - ein besonderes Erlebnis mit den vielen Ständen. Es gab eine reichliche Auswahl an gut präsentierten Gerichten, und wir liessen es uns auch schmecken.
Plötzlich wurden die Stände abgedeckt, und (fast) alle liefen in die gleiche Richtung. Wir kamen mit einer Frau ins Gespräch, die uns aufklärte, der Muezzin hätte gerufen und alle eilen jetzt in die Moschee. Wir fragten sie, warum sie nicht auch dorthin gehe, und sie sagte uns "ich bin Chinesin..."

Auf dem Nachtmarkt

Auf dem Nachtmarkt

Auf dem Nachtmarkt

Auf dem Nachtmarkt

PCB Beach

Der ca. 1,5 km lange PCB Beach (Pantai Cahaya Bulau) ist der am nächsten zu Kota Bahru gelegene Strand. Der Strand war menschenleer, als wir da waren, und das Wasser lud nicht unbedingt zum Baden ein.

Pantai Cahaya Bulau (PCB Beach)

Pantai Cahaya Bulau (PCB Beach)

Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Kuala Lumpur - Cameron Highlands - Penang - Kota Bahru - Kuala Terengganu - Kuantan - Mersing - Tioman - Malacca - Port Dickson und nochmals Kuala Lumpur
Details:
Aufbruch: 28.05.1998
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.06.1998
Reiseziele: Malaysia
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 8 Monaten auf umdiewelt.