Vielfältiges Malaysia

Malaysia-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 1998  |  von Inge Waehlisch Soltau

Nochmals Kuala Lumpur

Nochmals in K.L.

Wir suchten diesmal nicht lange nach einer Unterkunft sondern fuhren direkt zum Hotel "Federal", wo wir wiederum freundlich begrüsst wurden.
Ein paar Tage hatten wir noch Zeit, um Neues in K.L. zu entdecken oder Altbekanntes aufzusuchen.

Der berühmte Bahnhof

Der berühmte Bahnhof

Die moderne Skyline

Die moderne Skyline

Auch das ist K.L. - mitten in der Stadt...

Auch das ist K.L. - mitten in der Stadt...

Menara Tower

Der Fernsehturm "Menara Tower" oder auch K.L. Tower ist 421 m hoch und offen für Besucher.

Der Fernsehturm "Menara oder K.L. Tower"

Der Fernsehturm "Menara oder K.L. Tower"

Petronas Towers

Petronas Towers

Modernes Kuala Lumpur

Modernes Kuala Lumpur

Von einer Aussichtsplattfrom hat man den wahrscheinlich schönsten Rundumblick auf die Stadt. Der Blick geht natürlich zunächst zu den 452 m hohen Petronas Twin Towers, welche mit 88 Etagen bis 2004 die höchsten Gebäude der Welt waren.

Blick auf K.L.

Blick auf K.L.

Petronas Twin Towers

Petronas Twin Towers

Blick auf die Stadt

Blick auf die Stadt

Am Abend kann man einen der vielen Nachtmärkte aufsuchen, wo man günstig und teilweise ausgezeichnet essen kann an den vielen Ständen.
Das Non-Food-Angebot ist auch riesengross - meistens sicherlich Plagiate bekannter Firmen für CDs, Uhren und Schmuck sowie Textilien...

Nachtmarkt

Nachtmarkt

Nachtmarkt

Nachtmarkt

Unsere Souvenirs kauften wir dann aber doch lieber im uns bekannten Handicraft Center, wo traditionelle Ware aus Malaysia angeboten wird.

Handicraft Center

Handicraft Center

Batu Caves

Wir fuhren nochmals zu den Batu Caves, und wieder ging es die 272 Stufen hinauf bis zur Haupthöhle, die allgegenwärtigen Affen waren teilweise wiederum sehr lästig und aggressiv.
Bei dem 1873 errichteten Sri Mahmariamman Temple beginnt der alljährliche Pilgerzug den den Batu Caves, ca. 12 km nördlich von K.L. und gut mit dem Auto erreichbar. 272 Treppenstufen führen zu einem labyrinthartigen Höhensystem - ca. 400 Mio. Jahre alt - die grösste Höhle ist 100 m hoch.
Diese Höhlen mit mehreren hinduistischen Tempeln und Schreinen ist ein wichtiges Heiligtum für die Hindus von Malaysia. Sie sind ein Wallfahrtsort für Hindus, und beim Thaipusam Fest Ende Januar/Anfang Februar versammeln sich hier bis zu 800.000 Gläubige.
.

Batu Caves

Batu Caves

Batu Caves

Batu Caves

Batu Caves

Batu Caves

Lake Gardens

Wenn man dem Trubel der Stadt etwas entfliehen will, bietet es sich an, zu den Lake Gardens westlich vom Zentrum zu fahren. Auf dem weitläufigen Areal befinden sich ein Planetarium, der Orchid Garden, der Deer Park, der Bird Park und der Butterfly Garden. Also für jeden etwas..
In der Nähe befinden sich das National and Islamic Art Museum und die Nationalmoschee Masjid Negara.

Lake Gardens

Lake Gardens

Lake Gardens

Lake Gardens

Unser Rückflug ging erst um Mitternacht, wir flogen noch vom "alten" Flughafen ab, der neue Flughafen wurde ein paar Tage später eroffnet. .Am alten Flughafen war also quasi schon "tote Hose"
.Zum Glück waren wir rechtzeitig bei der Autovermietung, um das Auto zurückzugeben. Da wir keinen Selbstbehalt hatten, war für uns eine kleine Beule überhaupt "kein Thema"... Aber die Autovermietung bestand darauf, dass dafür ein Polizeirapport angefertigt werden müsste.
Also fuhren wir mit einem Mitarbeiter zur nächsten Polizeiwache. Der Rapport war schnell erstellt, es war ja auch wirklich nur ein "Mini-"schaden. Aber wir kamen doch nicht so schnell wieder zurück zum Flughafen, da die Polizisten extrem neugierig waren "where are you coming from? where have you been? did you enjoy our country? usw. usw.
Da wir aber rechtzeitig am Flughafen waren, nahmen wir alles mit Humor, denn wir hatten genügend Zeit, um unseren Flug zu erreichen.

Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Kuala Lumpur - Cameron Highlands - Penang - Kota Bahru - Kuala Terengganu - Kuantan - Mersing - Tioman - Malacca - Port Dickson und nochmals Kuala Lumpur
Details:
Aufbruch: 28.05.1998
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.06.1998
Reiseziele: Malaysia
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 8 Monaten auf umdiewelt.