Philippinen

Philippinen-Reisebericht  |  Reisezeit: April / Mai 2010  |  von Konstanze G.

Panglao - Alona Beach: Vertreter der einzigartigen Tierwelt

Der endemische Tarsier - man lernt ein ganz besonderes Tier kennen. Klein und fein ist die passende Beschreibung. Eine der ältesten Primaten der Welt - ein zu Hause auf Bohol. Der Kampf diese Tierart zu retten, wird gekämpft.

Der philippinische Adler - man lernt so einiges - genauso vom Aussterben bedroht wie der Tarsier auf den Philippinen.

Der "gemeine" Gecko und Tokeh - kommt in zahlreicher Form überall auf den Tropen vor und ist immer ein guter Freund und zufälliger Begleiter. Wenn ein Tokeh 7x "bellt" bringt das Glück, so habe ich es auf Camiguin gelernt.

Die gemeine Gattung der Seesterne. So oft sieht man Seesterne nicht im regulären - City Europa Leben - aber die aufkommenden Fragen sind noch nicht beantwortet. Ein Seestern gar nichts so etwas besonderes in der Natur.

© Konstanze G., 2010
Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Inselreisen auf den Philippinen
Details:
Aufbruch: 15.04.2010
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 06.05.2010
Reiseziele: Philippinen
Hongkong
Sabang
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors