in 17 Tagen um die (halbe) Welt

Australien-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2009  |  von Laurent Barbie

Bribie Island

Die Glashouse Mountains und Bribie Island

Hallo zusammen,

wir stehen gerade im Stau auf der Bribie Island Road und es ist eine gute Gelegenheit den nächsten Teil zu schreiben.

Wir sind ja gestern von Sydney nach Brisbane geflogen. Und in Brisbane am Flughafen haben wir unseren Mietwagen übernommen. Ich bin ja mit einem Pfälzer unterwegs. Und da lag die Vermutung nahe das wir bestimmt einen Opel aus Kaiserslautern bekommen.... Aber nein, haben wir nicht. Wir fahren nen Ford Focus, (bestimmt) gebaut in Saarlouis....
Mathias, der ja schon Australien-Erfahrung hat darf fahren denn hier haben sie ja Linksverkehr. Ich bin da gar nicht so scharf drauf und lasse mich fahren. Und außerdem habe ich meinen Führerschein vergessen.....

Aus Brisbane raus Richtung Sunshine Coast auf den Highway. Nach ca. 30Kilomtern dann abgebogen und auf die Glashouse Mounain Tourist Road. Die Glashouse Mountains sind so ca. 6 oder 7 Berge in einem ansonsten fast platten Land mit interessanten Steinformationen. Und auf den Ersten hat Mathias mich gleich hochgescheucht. 288 Meter hoch... und das auf 700 Meter Weg bei bestimmt 30 Grad und Sonnenschein... Aber wie wir oben waren hast Du einen fantastischen Ausblick auf die anderen Berge und das Umland. Aber seht selbst.

Danach sind wir weiter. Erstmal in einen Woolworth Supermarkt um noch etwas Proviat einzukaufen. Bestehend aus Obst, Wasser und Bier. Aber mit dem Bier ist das hier nicht so einfach. In den Supermärkten bekommt man keins sondern nur in speziellen Läden. Aber auch kein Problem, die sind überall zu finden. Ist halt nur unpraktisch. Und nebenbei auch irre teuer. Ein Sixpack Bier kostet umgerechnet 9 Euro.....

Jetzt ging es weiter nach Bribie Island. Dies ist eine Sandinsel direkt vor der Küste. Kein Problem hinzukommen denn es gibt ne Brücke für rüber.
Auf der Insel verbringen wohl die Reichen aus Brisbane ihrer Wochenenden. Denn was da für Villen stehen.... Wir haben uns in ein Motel eingemietet. War leider etwas teurer da zu Zeit hier Schulferien sind.
Was es auf Bribie gibt.... Meer und Strand.

Aber es ist nicht wirklich viel los hier. Wir sind ne Stunde am Strand lang gelaufen und dann noch nach Woorim. 4 Geschäfte und das war es.... In den anderen Orten sieht es ähnlich aus. Nicht wirklich viel.
Zum Schluß sind wir dann noch auf die andere Seite der Insel gefahren (White Patch) und konnten dort einen tollen Sonnenuntergang mit den Glashouse Mountains genießen.

Dann wieder zurück ins Motel und in das angeschlossene Restaurant mit Pub. Dort was gegessen. Und wie wir so beim zweiten Bier sind meint der Manager sie machen gleich zu....es war 21 Uhr....
Interessant im Pub dort war die einheimische Bevölkerung. Die waren sehr guter Dingen und haben vorallem auf Windhundrennen gewettet die im Fernsehen liefen. Und die Wettscheine konnte man hier auch gleich abgeben.
Mangels Alternativen sind wir dann aufs Zimmer und haben früh geschlafen. Jetzt ist es hier 9 Uhr vormittags und wir sind auf dem Weg nach Noosa, der nördlichste Punkt unserer Australientour.
Wir werden berichten....

Cheers

Mathias und Laurent

© Laurent Barbie, 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hallo zusammen, es geht wieder los.... und diesmal, etwas crasy, in 17 Tagen um die halbe Welt. Natürlich fängt alles wieder, wie so oft, in Bangkok an. Aber dieses Mal verlasse ich bzw. wir (dazu später mehr) nach 2 Nächten Thailand und wir erobern für sieben Tage den nächsten Kontinent... Australien, wir kommen :-)
Details:
Aufbruch: 26.09.2009
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 12.10.2009
Reiseziele: Thailand
Australien
Laos
Der Autor
 
Laurent Barbie berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors