Kreuz und quer durch Neuseeland

Neuseeland-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar / Februar 2019  |  von Thalia&Christine R

Queenstown (10. Februar)

Wir starten um 06:45 Uhr und bringen die fünf Sky Diver zu ihrer Absprungstation. Da wir eigentlich den Helikopterflug als Aktivität für den Franz Josef Glacier gewählt hatten, habe ich mich gegen einen Fallschirmsprung entschieden. Kurzfristig wollte ich nicht buchen, darauf muss ich mich länger mental vorbereiten. Es ist zwar wieder sehr wolkig, aber der Sprung findet statt und wir fahren zu elft weiter zum Lake Matheson. Wir sind die Ersten dort und wählen, da wir genug Zeit haben und das Café noch nicht geöffnet hat, die lange Route um den ganzen See. Wir laufen die 4,4 km zügig und gönnen uns am Ende noch einen Kaffee.

Anschließend treffen wir die Sky Diver wieder. Bis auf eine Ausnahme waren alle begeistert von dem Sprung. Aber irgendwie finden die meisten alles entweder „awesome“ oder „amazing“. Selbst die sogenannten „Hot Pools“ von gestern wurden als „awesome“ beschrieben.

Auf dem Weg nach Queenstown fahren wir am Lake Wanaka und Lake Häwea entlang und am Roys Peak, den wir morgen erklimmen wollen, vorbei. Die Landschaft ist unglaublich schön und der Anblick steigert die Vorfreude auf den nächsten Tag. Wir machen auch einen Fotostopp.

Endlich in Queenstown angekommen, beziehen wir unsere Zimmer im Nomads Hostel direkt in der Innenstadt, nur eine Minute Fußweg zur Promenade. Da wir morgen mit dem Mietwagen früh zum Roys Peak fahren wollen, müssen wir ihn heute noch abholen. Die Zeit, die man dabei immer verbummelt, wollen wir uns morgen einsparen. Wir sagen Benny Bescheid, dass wir dadurch das Abendessen verpassen. Er besteht immer darauf, dass wir als Gruppe zusammen essen gehen. In diesem Fall freut er sich aber so sehr, dass wir morgen die Natur Neuseelands auf eigene Faust erkunden wollen, sodass es kein Problem für ihn ist. Den Wagen, einen roten Hyundai i20, holen wir am Flughafen ab. Es hat erstaunlich schnell geklappt. In der Nähe des Flughafens haben wir einen Sushi-Imbiss entdeckt. Wir holen uns eine ordentliche Ladung und düsen mit unserem schicken Auto zu einem Aussicjtspunkt und essen dort unser Abendessen.

Heute geht es wieder mal früh ins Bett, denn morgen wollen wir uns um 8 Uhr auf den Weg machen.

Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Neuseeland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zwischen Studium und dem Antritt der neuen Arbeitsstelle habe ich mir noch ein paar Wochen Freiheit gegönnt, die ich zum Reisen nutzen möchte. Die Reisebegleitung stand schon länger fest, das Ziel jedoch nicht. Nach reichlich Überlegungen entschieden wir uns erst für die Galapagos Inseln, dann doch Peru oder lieber Afrika. Letztendlich ist es dann kurzfristig Neuseeland geworden. Warum nicht mal spontan sein. Die Flüge buchten wir kurz vor Weihnachten, los geht es Ende Januar.
Details:
Aufbruch: 25.01.2019
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 28.02.2019
Reiseziele: Neuseeland
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors