2 Jahre lang kreuz & quer durch die Americas

Kanada-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2013 - Mai 2015  |  von Anja & Wolfgang

Quebec (QC) – ab 13.06.2013

Quebec (QC) - von 13.06.2013 bis 16.06.2013 940 km

Ziel: Entlang des St. Lorenz-Strom nach Quebec und Montreal
Wetter: sonnig, später auch zeitweise Regen meist > 20°
In der Tourist-Info kurz hinter der Provinz-Grenze stellen wir unsere Uhren um eine Stunde zurück (von ADT = Atlantik Daylight-Savings Time auf EDT = Eastern Daylight-Savings Time) decken wir uns mit Karten- und Informationsmaterial für die nächste Tage ein und erhalten noch einige wertvolle Tipps für die weitere Routenplanung. Da der Trans-Canada Highway 2 derzeit zur 4-spurigen Autobahn ausgebaut und daher auch grossteils neu trassiert wird, ziehen wir es vor diese Kette von Baustellen zu umgehen und fahren dann quer über Land bis Trois Pistoles, einer kleinen Hafenstadt am St. Lorenz-Strom.

Von hier aus geht es weiter stromaufwärts, heute noch bis Cacouna wo wir einen romantischen Stellplatz am Strom finden.
Am nächsten Morgen besichtigen wir kurz den Wasserfall in Riviere-du-Loup,

bevor wir uns auf den Weg nach Quebec machen, der einzigen Stadt mit Stadtmauer nördlich von Mexico. Hier finden wir mitten in der Stadt, in der Dorchester Street einen bewachten Parkplatz (24h b= CAN$ 12) und brechen auch sofort zur Stadtbesichtigung auf. In der Tourist Info nahe beim Rathaus holen wir uns noch einen besseren Stadtplan und ein paar letzte Tipps und dann laufen wir kreuz und quer durch die alten Gassen, bummeln vorbei am Schloss,

gehen kurz in die Zitadelle, bewundern die am schön renovierten alten Häuser.

Wir überlassen die Souvenirläden den Kreuzfahrern die hier durchgeschleusst werden

und geniessen den Tag, die Stadt.
Am nächsten Morgen noch mal eine Runde durch die Stadt, über die Stadtmauer und dann weiter in den Nationalpark St. Mauricie, einer Landschaft die einst von Gletschern geschaffen wurde. Ein Paradies für Camper, Wanderer, Fischer und Kanufahrer, die hier Tage, Wochen verbringen können.
Eilige Touristen wie wir begnügen sich damit die 63km lange Parkstrasse abzufahren und gelegentlich eine der kürzeren Trail abzulaufen, eine der endlosen Ketten von Seen,

einen Wasserfall zu bewundern.

Wir fahren nach (zu!!-)wenigen Stunden in diesen wunderschönen Park weiter nach Montreal, welches wir wie alle Grossstädte versuchen am Wochenende zu besuchen.
Hier können wir auf dem Besucherparkplatz des kan. Rundfunks für Can$ 12 parken und sind in ca 15 Min im der Altstadt von Montreal. Hier ist wie fast jeden Tag zwisschen Mai und September Party angesagt. Unter dem Thema Eureka wird diesmal wissenswertes geboten. Das Highlight des Abends für uns: die Coca Cola Guys, die mit jeweils 5 Mentos Coca Cola Zero Flaschen in meterhohe Fontänen verwandeln

Hier einige der 100+ Flaschen

Hier einige der 100+ Flaschen

An nächten Morgen bummeln wir noch einmal in aller Ruhe durch die Altstadt von Montreal mit Ihren neoklassizistischen Bankpalästen

und Ihrer neogotischen Notre Dame

bevor wir uns an die Besteigung des Mont Real, des 350m hohen Hausberges von Montreal machen. Unterwegs stossen wir auf die nächste Party Meile mit 6 Bühnen, die leider aber erst ab 17h bespielt werden - also nix mit Frühschoppenkonzert, wir müssen hoch bis zum Gipfelkreuz,

geniessen bei einsetzenden Regen noch kurz die Aussicht auf die Stadt und das Olympiagelände in der Ferne und hasten dann den Berg herunter um im Untergrund zu verschwinden. Hier in Montreal sind die U-Bahnhöfe, Hotels und Einkaufszonen in der Innenstadt durch ein insgesamt 33km langes überdachtes bzw. unterirdisches Wegesystem verbunden und wenn man die richtigen Wege findet, kann man so wie wir einmal trockenen Hauptes im U um die Innenstad laufen. Unser letztes Ziel für heute ist Chinatown,

wo wir uns einen verspäteten, dafür aber sehr leckeren Dim Sum Lunch gönnen. Im strömenden Regen zurück zum Auto und dann raus aus der Stadt, 2 Stunden später auch raus aus Quebec und über die Grenze nach Ontario.

© Anja & Wolfgang, 2015
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kanada Kanada-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach mehrmonatiger Reisepause geht es endlich wieder los. Diesmal von Kanada nach Alaska, von dort über Key West bis Feuerland und zurück nach Montevideo.
Details:
Aufbruch: Mai 2013
Dauer: 24 Monate
Heimkehr: 08.05.2015
Reiseziele: Kanada
Vereinigte Staaten
Malaysia
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Uruguay
Paraguay
Brasilien
Deutschland
Der Autor
 
Anja & Wolfgang berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.