2 Jahre lang kreuz & quer durch die Americas

Kanada-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2013 - Mai 2015  |  von Anja & Wolfgang

New Brunswick (NB) – ab 10.06.2013

New Brunswick (NB) - von 10.06.2013 bis 13.06.2013 980 km

Ziel: Erst entlang der Südküste und dann direkt nördlich nach Quebec
Wetter: bewölkt bis sonnig, zeitweise Regen, dann wieder sonnig, meist > 20°
Ursprünglich hatten wir vor entlang der Ostküste von NB nach Quebec zu fahren, aber als wir dann in der Info direkt an der Confederation Bridge erfahren, dass in diesem (Arcadian-) Teil von NB die meisten Sehenswürdigkeiten noch geschlossen sind planen wir kurzfristig um und fahren eben die Südküste entlang, heute aber nur noch bis zu den Überresten eines Forts bei Port Elgin.
Unser erstes Ziel, die Hopewell Rocks (E=CAD 9 /P - 2 Tages Pass)
Ebbe und Flut haben hier solche Felsformationen geschaffen

die uns sehr stark an die12 Apostel an Grand Ocean Road in Australien erinnern. Aber anders als in Australien beträgt hier in der Bay of Fundy der Tidenhub (Wasserstand zwischen Ebbe und Flut) bis zu 12m und so kann man zu Zeiten der Ebbe dies Formationen in aller Ruhe auch von drunten betrachten, während es 2 Stunden später hier dann schon wieder so aussieht:

das ist noch 2 Stunden vor!! High Tide

das ist noch 2 Stunden vor!! High Tide

Wir fahren weiter in den Fundy NP, einem schönen Wandergebiet. Der längste Trail hier, der Fundy Circuit ist 48km lang, wir begnügen uns jedoch mit dem Trail zum Dickson Fall

und zum Caribou Lake. Unser Weg führt uns weiter nach St. Martin wo der Fundy Trail (E= CAD 5,5/P) beginnt, ein 16km langer Küstenstreifen der unter Naturschutz steht

und zum Wander- Bade- Mountainbike Park entwickelt wurde.
Es ist schon später Nachmittag, also begnügen wir uns damit von dieser schönen alten ´covered bridge´

von denen es hier - ähnlich wie in den Neu England Staaten - noch unzählige gibt ein Foto zu schiessen und fahren noch weiter zum Leuchtturm bei West Quaco.
In der Nacht beginnt es wie vorhergesagt zu regnen, also findet unsere Besichtigung von St. John im Friesennerz statt. Die Stadt ist irgendwie auf schlechtes Wetter eingerichtet, denn die ganzen Einkaufszentren sind durch eine überdachte Passage verbunden, die am alten City Market endet.

Hier lernen wir Dulse kennen,

das ist luftgetrockneten Seetang, der hier einfach so mal zwischendurch, oder auch als salzig-fischig schmeckender Kaugummiersatz geknabbert wird.
Wir bummeln noch eine Weile durch das direkt daran anschliessende Historische Viertel, im wesentlichen ca. 100 Jahre alte Backsteinbauten und fahren dann raus zu den Reversing Rapids.

Bei Ebbe mündet hier der St. John River in die Bay of Fundy, bei Flut jedoch schiebt sich die Flutwelle (9m Tiedenhub) den Fluss hinauf und auch 50km Flussaufwärts sind dann solche Salzmarschen zu finden.

Auf dem River Valley Scenic Drive, der uns in den nächsten 2 Tagen bis zur Grenze nach Quebec bringen wird, erreichen wir Fredericton, besichtigen dort das historischen Garrison Quarter (alte Armeesiedlung), den Leuchtturm, die Town Hall und das Government House

- und sind dort leider deutlich zu früh für das alljährliche (dieses Jahr am 13. July ) Beer Festival mit angeblich 60 Breweries und 300 Beers. Schade, fahren wir halt weiter immer den Fluss entlang und finden unserem Nachtplatz am Fluss in Nackawic
Am nächsten Morgen geht es weiter nach Woodstock, NEIN nicht DAS Woodstock bei NY sondern Woodstock NB, die erste Stadt in dieser Provinz. Heute eine Kleinstadt am St. John River, die dank mehrerer Stadtbrände - der letzte 1881 - nicht mehr viel Sehenswertes zu bieten hat. Uns gefiel das Neoklassizistische Carlton House noch am besten.

Bei Hartland überqueren wir den Fluss auf der längsten überdachten Brücke der Welt,

um 1900 erbaut über 390m lang, und dank mehrerer Renovierungen immer noch für Fahrzeuge bis 10t im Einbahn-Betrieb und Fussgänger haben rechts an der Brücke ihren eigenen Anbau.
In Grand Falls /Grand Sault besichtigen wir den 23m hohen Wasserfall, den grössten von NB,

der uns von Form und Wasserfarbe her sehr an den Yellow River Wasserfall in China erinnert. In Edmungston können wir nichts Sehenswertes finden und so überqueren wir um 15:00 die Grenze nach Quebec.

© Anja & Wolfgang, 2015
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kanada Kanada-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach mehrmonatiger Reisepause geht es endlich wieder los. Diesmal von Kanada nach Alaska, von dort über Key West bis Feuerland und zurück nach Montevideo.
Details:
Aufbruch: Mai 2013
Dauer: 24 Monate
Heimkehr: 08.05.2015
Reiseziele: Kanada
Vereinigte Staaten
Malaysia
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Uruguay
Paraguay
Brasilien
Deutschland
Der Autor
 
Anja & Wolfgang berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.