2 Jahre lang kreuz & quer durch die Americas

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2013 - Mai 2015  |  von Anja & Wolfgang

Kentucky & Tennessee ab 11.12.2013: 35 - KY – von 11.12.bis 12.12.2013 580 km

Ziel: Westwärts quer durch Kentucky bis Louisville und ab da Richtung Süden nach Nashville, Tennessee
Wetter: sonnig, strahlend blauer Himmel, < 0º; nachts < -10º.

Kentucky, Land der Rennpferde Züchter und der Whiskey Brennereien von denen bei ausreichend Zeit mindestens 8 besichtigt werden können, begrüßt uns gleich hinter der Grenze mit einer sehr informativen Tourist Info.
Auf der Fahrt Richtung Westen kommt man immer wieder an diesen riesigen Pferdefarmen mit ihren schönen weissen Holzzäunen vorbei.
In Lexington, Zentrum der Pferdezucht ist natürlich Winterpause, die einzigen Rennpferde die wir sehen sind diese Bronzekunstwerke,

mitten in der Stadt am Thoroughbred Park. Wir trösten uns mit einigen sehr schönen Häusern in der Altstadt

und fahren dann weiter nach Frankfort, der Hauptstadt mit (leider schon geschlossenen) State Capitol,

der eingeschneiten, weihnachtlich dekorierten Sommer-Blumen Uhr (Floral Clock)

und dem Governor Mansion, Wohnort des Regierungschefs.

Drunten, über dem Fluss noch das Old State Capitol,

das weniger repräsentativ wirkende Old Governor Mansion und einige sehr schön erhaltenen alte Häuserzeilen, die heute eher als Partyzone dienen.

Wir fahren noch bis Louisville zum Hufschmied und lassen dort unsere Reifen wuchten und auskreuzen - bei unserem letzten Reifenkauf war so ein Lifetime Wucht-und Wechselpaket schon gleich mit dabei, man muss nur die richtige Händlerkette wieder finden &#61514; - bevor wir hier dann den Abend einläuten.

In Louisville gehen wir zuerst zu den Churchill Downs

der Rennbahn auf der alljährlich das Kentucky Derby stattfindet, 2014 nun zum 140. Mal in ununterbrochener Reihenfolge. Im angeschlossenen Museum (E=$14) Memorabilien der letzten 139 Rennen / Sieger.
Drunten am Ohio River die zur Zeit arbeitslose Belle Louiseville, ein Raddampfer, daneben das Galt House Hotel

mit seiner mechanischen Weihnachtsfigurenaustellung (Bewunderungsgebühr $ 12). Durch die überdachten Passagen zum Fourth Street Live!, der Partyzone von hier.

Die 4th Street noch drei Blocks weiter diese Uhr

mit ihrem viertelstündlichen Pferderennen. Wir besuchen noch kurz die Evan William Distillery,

ersetzen dort aber die geführte 50 minütige Tour durch eine Egg-Nog-Verkostung = Eierlikör mit weihnachtlichen Gewürzen. Ein kurzer Besuch in der Slugger Factory and Museum,

in der wohl über 80% der Baseballschläger hergestellt werden rundet unseren Besuch hier ab. Vorbei am Muhammad Ali Museum - auch einer der berühmten Söhne dieser Stadt geht es dann zurück zum Auto. Auf den Weg nach Süden kommen wir noch an der Jim Beam Distillery vorbei,

bevor wir dann die Grenze nach Tennessee überqueren.

© Anja & Wolfgang, 2015
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach mehrmonatiger Reisepause geht es endlich wieder los. Diesmal von Kanada nach Alaska, von dort über Key West bis Feuerland und zurück nach Montevideo.
Details:
Aufbruch: Mai 2013
Dauer: 24 Monate
Heimkehr: 08.05.2015
Reiseziele: Kanada
Vereinigte Staaten
Malaysia
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Uruguay
Paraguay
Brasilien
Deutschland
Der Autor
 
Anja & Wolfgang berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.