Florida

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: März 2018  |  von Uwe H

St. Augustine: Ponce de Leon Springs

Der Atlantik vor St. Augustine ist recht rau. Außerdem hat dieser Küstenabschnitt den Ruf, eine hohe "Unfallquote" mit Haien zu haben. In der Touristeninformation wird das mit einem Hinweis auf die an der Decke zur Schau gestellten Exemplare kommentiert ("alle vor St. Augustine gefangen").

Das beeindruckt mich nun doch (ein wenig) und ich besuche lieber noch einen schönen Quellen-Park, wie es sie nur in Florida gibt.
Die Fahrt zum Ponce de Leon Springs Park dauert etwa eine Autostunde. Die Temperatur früh beträgt nur 35° F, das sind 2° C. Im Laufe des Tages werden es dann 15° C. Gleich unterhalb des Quellgebiets kann ich mit dem SUP starten. Ich paddle zunächst den Spring Garden Creek entlang, einen trägen Fluss in Richtung Lake Woodruff. Hier ist wenig Strömung, aber einige Alligatoren und sonst niemand weiter. Nach etwa einer Stunde kehre ich um und mache noch eine Runde in dem kleinen Spring Garden Lake. Hier kommen einige laute Airboats dazu, die aber bald wieder verschwinden.

Der kleine Wasserfall am Auslauf der Ponce de Leon Springs hat noch den Effekt, dass man in der Quelle selbst (höchstwahrscheinlich) ohne Alligator-Begleitung schwimmen kann. Das probiere ich auch noch aus.

© Uwe H, 2018
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Florida verspricht ein interessantes Kontrastprogramm zum Winter in Europa mit der Eigenwerbung vom "Sunshine State". Von der Reiseplanung her hatte ich auf die Florida Keys verzichtet, weil dort nach dem Hurrikan Irma im Vorjahr noch viel Aufräumen im Gange war. Die faszinierende Natur und Tierwelt ist viel besser noch vom Wasser aus zu beobachten.
Details:
Aufbruch: März 2018
Dauer: unbekannt
Heimkehr: März 2018
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Uwe H berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.