Mal wieder nach Florida...

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - März 2012  |  von Inge Waehlisch Soltau

Naples - Sanibal Island - Captva Island

Naples

Wir fuhren zweimal von Marco Island nach Naples. Diese Stadt hat ca. 22.OOO Einwohner und ist eine der wohlhabendsten Städte in U.S.A. Die Immobilienpreise sind sehr hoch, so ist es kein Wunder, dass hier viele reiche Leute wohnen, d.h. Millionäre.
An vielen Strassen in Naples stehen Palmen am Rand, das Stadtbild ist sehr gepflegt und sauber mit vielen Grünflächen und Parkanlagen.nd unglaublich tollen Wohn- und Ferienhäuser.
Die bekannteste Strasse ist sicherlich die Luxusmeile der 5th Avenue mit schicken Geschäften und Restaurants.
Man kann Old Town von Naples gut zu Fuss erkunden und kommt vorbei an so manchen Prunkvillen aber auch einigen historischen Gebäuden.
Wir sind mit dem Auto noch den Gulf Shore Boulevard und Gordon Drive abgefahren, dort gibt es sehr grosse Grundstücke mit dementsprechenden Villen.

5th Avenue

5th Avenue

Schöner Wohnsitz

Schöner Wohnsitz

Einen guten Zugang zu den Stränden hat man vom Stadtteil Moorings aus, wo sich viele hohe Gebäude mit Luxusapartments befinden - sieht ein bisschen wie Miami Beach hier aus. Die Strände sind öffentlich, aber die Parkgebühren bei den Stränden sind genau so hoch wie in der Innenstadt.
Gut und teuer shoppen kann man in "The Village Venetia", wo es zahlreiche luxuriöse Boutiquen aber auch Restaurants gibt.
Relativ ruhig ist es am denkmalgeschützten 300 m lang Naples Pier. Wenn man Glück hat, kann man hier nicht nur Anngler sonder auch Pelikane und Dolphine sehen..

Schöner Strand

Schöner Strand

Strandzugang von The Moorings

Strandzugang von The Moorings

Der Strand ist nicht besonders breit

Der Strand ist nicht besonders breit

Sanibal Island und Captiva Island

Vor Jahren hatten wir eine schöne romantische Unterkunft auf Sanibal Island gefunden und dann noch ein Restaurant, wo man ausgezeichnet Meeresfrüchte essen konnte. Es war schon damals nicht gerade günstig, und daran hat sich auch nichts geöndert.
Wir fuhren also von Marco Island auf der 41 über Naples, Bonita und Fort Myers Beach - und das alles mit "stop and go"... Wir wunderten uns, dass es soviel Verkehr auf den Strassen gab und erfuhren später, dass am 3. Montag im Februar "President's Day" ist - der Geburtstag von George Washington - und für viele Leute ein Feiertag.
Über die mautpflichtige Cape Coral Bridge ging es dann auf dem Sanibal Causeway weiter bis zu einem grossen Parkplatz - unf alles mit 30 Meilen Tempolimit.
Von dort aus kann man gut zum Pier und zum Strand laufen. Der bekannteste Strand auf Sanibal Island ist der Bowman's Beach.
Alle teilweise kilometerlangen Strände auf Sanibal und Capitiva Island sind hell und feinsandig, und das Wasser ist türkisfarben. Die Strände sind mit Muscheln übersät.
Zwischen den beiden Inseln gibt es eine Verbindungsbrücke über einen Kanal. Ein grosser Teil steht unter Naturschutz. Die Häuser dürfen nicht höher sein als die Palmen, und es gibt keine Fastfood-Ketten und keinen Massentourismus.

Strand auf Sanibal Island

Strand auf Sanibal Island

Capitva Island

Capitva Island

Captiva Island

Captiva Island

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Miami - Florida Keys (Key West - Marathon - Islamorada) - Sarasota - Siesta Key - Anna Maria Island - Marco Island - Naples - Everglades
Details:
Aufbruch: 14.01.2012
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 02.03.2012
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 11 Monaten auf umdiewelt.