Abenteuer Antarktis und Süd-Georgien bis Buenos Aires

Argentinien-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar 2010  |  von Petra und Matthias Schmidt

14.02.10 Valentinstag - Auf See

Die antarktische Konvergenz ließen wir hinter uns und es standen fast 4 Seetage auf unserem Programm. Wer nun denkt, dass das faule Urlaubsleben losging, der irrt gewaltig. Trotz allem 7.15 Uhr aufstehen, frühstücken und dann zur Bildungsveranstaltung. Als Erstes werden die beiden bevorstehenden Hauptstädte vorgestellt und dann noch 11.00 Uhr der Vortrag: Meer hören, riechen, fühlen, sehen, schmecken, Sinnesleistungen der Meeressäuger von Dr. Helena Herr.

Nachmittags dann ein Vortrag über den Weg der deutschen Polarforschung von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Da heute Valentinstag ist und außerdem unser Teufi noch seinen 10.Geburtstag feiert, gibt es nachmittags eine leckeres Strudelbuffet, wo der Küchenchef seine österreichischen Wurzeln nicht leugnen kann.
Besser hätte der Kuchen zu Hause nicht sein können.

Am späten Nachmittag dann noch mal Wissenswertes über Erdöl und Seerecht vom Hardrocker, Dr. Uli Dornsiepen, der immer für eine witzige Einlage seiner Referate bekannt ist.

Den Abend beschließt dann wie jeden Tag eine Show im Grand Salon.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Argentinien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Schiffsreise mit MS Delfin in die Antarktis, Süd-Georgien, Montevideo bis Buenos Aires
Details:
Aufbruch: 02.02.2010
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.02.2010
Reiseziele: Argentinien
Antarktis
Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln
Uruguay
Der Autor