Entlang der Isar in 2018

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: August 2018  |  von Andreas Rohbogner

Nachbetrachtung

Empfehlenswerte Tour !

Der Isarradweg zeigte sich von seiner besten Seite.
Überschaubare Steigungsanteile und ausgedehnte Flachstrecken zeichnen ihn für alle Altersgruppen aus - einfach empfehlenswert.
Nicht minder interessant ist der landschaftliche Themenwechsel:
Aus dem Herzen des Karwendelgebirges durch das oberbayerische Voralpenland folgt die Passage durch die bayerische Landeshauptstadt München mit ihren geschichtsträchtigen Bauten, die den Flußlauf zieren.
Nach dem letzten Part durch Oberbayern bis hinter Moosburg wechselt der Flußlauf durch niederbayerische Gefilde, sowie durch Landshut mit seiner mittelalterlichen Burg Trausnitz und wird auch anschließend durch ausgedehnte Naturreservate dem Tipp für Genießer von Erholung und Entspannung abseits vom Menschentrubel gerecht.

Mit großer Vorfreude
auf die nächste
Radferntour in 2019

Der Verfasser
Andreas Rohbogner

Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Vom Isarursprung bis zur Mündung in die Donau in 2018. Im "Drei-Flüsse-Jahr 2018" war nach der Donau von Leipheim bis Passau und dem Lech ab der Ortschaft Lech am Arlberg bis zur Donaumündung am Lechspitz noch die Isar ein passendes Flußthema.
Details:
Aufbruch: 15.08.2018
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 28.08.2018
Reiseziele: Deutschland
Österreich
Der Autor
 
Andreas Rohbogner berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors