Tour-de-Deutschland Teil 2: Elsass 2013

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: März / April 2013  |  von Ulrike S.

Vogesen zum Zweiten

Wellness und Baden im warmen Wasser in Bad Bellingen?
Stadtbummel in Freiburg?
Ein Besuch in den Vogesen?
Vor dieser schwierigen Entscheidung standen wir beim Frühstück. Weil das Wetter nicht allzu schlecht aussah, beschlossen wir, den Vogesen den Vorzug zu geben. Also ging's los mit folgenden Stationen:
Pilger-/Wallfahrtskapelle Nôtre Dame de Chêne am Ortsrand von Heimsbrunn
Diese Wallfahrtskapelle fiel uns bereits mehrfach ins Auge und nun legten wir hier einen kleinen Stopp ein. Leider haben wir nichts zur Geschichte dieser Kapelle gefunden, allerdings steht sie wohl in Zusammenhang mit unserer nächsten Station, der
Abbaye Nôtre Dame d'Oelenberg,
ebenfalls unweit von Heimsbrunn. Hier leben noch Zisterziensermönche und betreiben einen wunderschön sortierten Klosterladen mit regionalen und teilweise selbst erzeugten Produkten. Das Mehl und die Produkte der Klosterbäckerei sind wohl begehrt und bekannt in der Region.

Die Abbaye Nôtre Dame d'Oelenberg bei Reiningue

Die Abbaye Nôtre Dame d'Oelenberg bei Reiningue

Unser weiterer Weg führte uns über Cernay und Thann zur Moselquelle bei Bussang.
Zwar haben wir die Moselquelle vor gut 15 Jahren schon einmal besucht, als unsere Kinder noch klein waren, aber jetzt lag sie quasi auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel, dem Ballon d'Alsace.

Hier beginnt die Mosel ihren 550 Kilometer langen Weg in Richtung Rhein

Hier beginnt die Mosel ihren 550 Kilometer langen Weg in Richtung Rhein

Noch ist sie ein vergleichsweise dünnes Rinnsal

Noch ist sie ein vergleichsweise dünnes Rinnsal

Auf dem Ballon d'Alsace waren wir zwar ebenfalls schon einmal, aber damals konnten wir bei sommerlichen Temperaturen auf den Gipfel spazieren. Nicht so diesmal, denn die Schneemassen türmten sich noch meterhoch links und rechts der Straße. Der Ballon war tief verschneit und ohne Schneeschuhe oder Langlaufskier hatten wir keine Chance, Jeanne d'Arc auf dem Gipfel zu besuchen.

Tiefster Winter herrschte noch auf dem Ballon d'Alsace

Tiefster Winter herrschte noch auf dem Ballon d'Alsace

Nach einer Kaffeepause in La Bresse, dem Wintersportzentrum Lothringens, ging es weiter zur Route des Crêtes, der Vogesen-Kammstraße. Diese war aber wegen der winterlichen Straßenverhältnisse noch nicht durchgehend befahrbar. Über Munster - hier waren die Vorboten des Frühlings, die Störche, bereits anzutreffen, fuhren wir über die elsässische Weinstraße und etliche pittoreske Dörfer zurück zum Campingplatz.

Dunstiges Hochnebel-Wetter herrschte in der Rheinebene bei den Dörfern entlang der elsässischen Weinstraße.

Dunstiges Hochnebel-Wetter herrschte in der Rheinebene bei den Dörfern entlang der elsässischen Weinstraße.

© Ulrike S., 2013
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Einmal mit dem Wohnwagen entlang Deutschlands Grenzen reisen - die 2012 begonnene Tour geht an Ostern 2013 weiter mit einer Station im südlichen Elsass und dem 3-Länder-Eck Deutschland-Frankreich-Schweiz
Details:
Aufbruch: 28.03.2013
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 05.04.2013
Reiseziele: Deutschland
Frankreich
Der Autor
 
Ulrike S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors