Provence - immer wieder schön...

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2017  |  von Inge Waehlisch Soltau

Vaison-la-Romaine - L'Isle s/Sorgue - Fontaine de la Vaucluse - Gordes - Senanque - Roussillon - Apt - Loumatin - Aix-en-Provence - Bandol - Sanary - Cassis - La Ciotat - Avignon

Vaison-de-la-Romaine

Wir waren schon sehr oft in der Provence - eines unserer bevorzugten Ziele in unserem Lieblingsland Frankreich.
Dieses Mal fuhren wir an einem Sonntag recht entspannt durch die Schweiz. Und auch auf den französischen Autobahnen ging es gut voran, aber beim Rückreiseverkehr auf der anderen Seite der Autoroute du Soleil sahen wir zahlreiche Staus.
Wir verliessen die Autobahn bereits vor Orange und fuhren durch kleine Dörfer bis Vaison-la-Romaine. Diese Kleinstadt ist vor allem bekannt für die römischen Ausgrabungen und die mittelalterliche Oberstadt.
In der Oberstadt hatten wir ein B&B gebucht. Man kann mit dem Auto zu einem kleinen Platz fahren, um sein Gepäck auszuladen, geparkt wird dann unterhalb der Oberstadt.

Haute Ville

Haute Ville

Haute Ville

Haute Ville

Wir wurden nett empfangen von Aude und Jean-Loup, den Besitzern der kleinen stilvoll eingerichteten Unterkunft. Unser Zimmer war im 1. Stock, aber die Treppe war so steil und eng, dass wir unsere Koffer unten in der Bibliothek deponieren mussten.
Das Frühstück wird bei gutem Wetter auf der Terrasse serviert, von wo aus man einen schönen Blick auf die Unterstadt hat.

Blick von der Terrasse

Blick von der Terrasse

Haute Ville

Haute Ville

Die einst völlig verlassene Oberstadt wurde in den letzten Jahrzehnten des vorigen Jahrhunderts nach und nach wieder besiedelt.
Durch stille enge GAssen kommt man zu Brunnenplätzen, sieht restaurierte Hausfassaden und alte Türme und Tore.

Haute Ville

Haute Ville

Kirche "Sainte-Marie de l'Assomption de la Haute Ville"

Kirche "Sainte-Marie de l'Assomption de la Haute Ville"

Die Kirche "Sainte Marie de l'Assomption de la Haute Ville" hat einen quadratischen Kirchturm., sie wurde 1464 anstelle einer ehemaligen Kapelle direkt an der mittelalterlichen Felsmauer gebaut.
Seit 1897 ist die Kirche kein Gotteshaus mehr.

Deckengewölbe der Kirche

Deckengewölbe der Kirche

Altar

Altar

Wenn man von der Unterstadt zu Fuss in die Oberstadt läuft, betritt man diese - wie schon in früheren Zeiten - durch das Tor des Glockenturms (Tour de l'Horlage Beffrin)

Blick auf Mont Ventoux

Blick auf Mont Ventoux

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 28.05.2017
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 11.06.2017
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 11 Wochen auf umdiewelt.