Provence - immer wieder schön...

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2017  |  von Inge Waehlisch Soltau

Die römischen Ausgrabungen

Die im 1. und 2. Jahrhundert gegründete Stadt "Vasio" wurde während der Völkerwanderung im 12. Jahrhundert stark zerstört durch die Franken. Wegen der unsicheren Zeiten verliessen die Bewohner die Unterstadt und suchten Schutz bei der Burg der Grafen von Toulouse auf einem Hügel jenseits des Flusses Ouvèze, wo sie sich ansiedelten. Im 19. Jahrhundert wurde die enge mittelalkterliche Haute Ville zugunsten der Unterstadt aufgegeben.

Vestiges du Puymin

Vestiges du Puymin

Vestiges du Puymin

Vestiges du Puymin

Diese Ausgrabungen sind die grössten städtischen aus römischer Zeit in Frankreich. Bisher sind erst ein Fünftel ausgebraben, während der Rest unterhalb der "neuen" Stadt liegt.
Die römischen Grabungen zeigen Grundmauern von Häusern und Thermen, Strassenpflaster sowie das rekonstruktierte Theater.

Vestiges du Puymin

Vestiges du Puymin

Vestiges du Puymin

Vestiges du Puymin

Die Ausgrabungsstätten in der Stadt bestehen aus zwei Gebieten: Vestiges du Puymin und Vestiges La Villasse.
Bei unserem Rundgang durch Vestiges du Puymin sahen wir das antike Geschäftsviertel und plattenbelegte Gassen. Zwischen den Säulen gab es einen grossen Garten sowie wohlhabende Patrizierhäuser.

Vestiges du Puymin

Vestiges du Puymin

Im römischen Museum

Im römischen Museum

Einen guten Einblick in die gallo-römische Kultur der Provence bietet das Museum mit den besten Fundstücken.

Sarkophag

Sarkophag

Im römischen Museum

Im römischen Museum

Pflastermosaik

Pflastermosaik

Das Museum ist wirklich sehenswert mit vielen wertvollen und informativen Ausstellungsstücken.

Mosaik

Mosaik

Im römischen Museum

Im römischen Museum

Im römischen Theater

Im römischen Theater

Beim Rundgang auf dem Puymin Hügel hat man eine wunderschöne Sicht auf Haute Ville mit der Ruine des ehemaligen Schloss der Grafen von Toulouse und den Mont Ventoux. Die Ruine ist nur über einen beschwerlichen Fussweg erreichbar.

Blick auf Haute Ville

Blick auf Haute Ville

Blick auf Mont Ventoux

Blick auf Mont Ventoux

Das gut erhaltene römische Theater umfasst 6000 Sitzplätze.

Eingang römisches Theater

Eingang römisches Theater

Römisches Theater

Römisches Theater

Das Theater wird in den Sommermonaten genutzt für zahlreiche Veranstaltungen, wie z.B. Konzerte und Varietéaufführungen.

Römisches Theater

Römisches Theater

Römisches Theater

Römisches Theater

In den Vestiges La Villasse befinden sich alte Händlerstrassen, Thermen und das Maison du Dauphines.

Vestiges La Villasse

Vestiges La Villasse

Vestiges La Villasse

Vestiges La Villasse

Da die Ausgrabungen mitten in der Stadt sind, kann man anschliessend auf den Plätzen mit den schattenspendenden Platanen und Springbrunnen sitzen, die Geschäfte anschauen oder in eines der einladenden Cafés oder Restaurants gehen.

Vestiges la Villasse

Vestiges la Villasse

Auf dem Weg zurück zur Haute Ville überquerten wir die alte römische Brücke über den Fluss Ouvèze. Von dort aus hat man eine tolle Sicht auf die mittelalterliche Oberstadt.
Diese Brücke wurde in einem einzigen Bogen von 17 m Länge und 9 m Breite bereits Ende des 1. Jahrhunderts erbaut.

Blick auf Haute Ville

Blick auf Haute Ville

Alte römische Brücke

Alte römische Brücke

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Vaison-la-Romaine - L'Isle s/Sorgue - Fontaine de la Vaucluse - Gordes - Senanque - Roussillon - Apt - Loumatin - Aix-en-Provence - Bandol - Sanary - Cassis - La Ciotat - Avignon
Details:
Aufbruch: 28.05.2017
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 11.06.2017
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 11 Wochen auf umdiewelt.