Korsika - "Corse, je t'aime..."

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2012  |  von Inge Waehlisch Soltau

Niolo-Tal und Gorge de Spelunca

Niola-Tal

Von Corte ging es zunächst durch das Niolatal mit zahlreichen Wanderwegen. Lange Zeit war diese Gegend nur über Maultierpfade erreichbar. Hier liefen uns Wildschweine über den Weg. Man sieht sie vor allem im Herbst, wenn die Kastanien von den Bäumen fallen.

Niolo-Tal

Niolo-Tal

Wildschwein im Niolotal

Wildschwein im Niolotal

Evisa

Das grosse Dorf Evisa liegt inmitten von Kastanienwäldern und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier beginnt (oder endet) der Wanderweg durch die wilde Schlucht von Spelunca.

Blick auf die Berge von Evisa

Blick auf die Berge von Evisa

Spelunca-Schlucht

Spelunca-Schlucht

Gorge de Speulunca

Durch eine wunderschöne Berglandschaft und eine 14 km lange Granitschlucht kamen wir dann zur Gorge de Spelunca, einer imposanten Schlucht, wo man sehr gut wandern kann - entweder von Evisa oder von Ota aus.

Gorges de Spelunca

Gorges de Spelunca

Gorges de Spelunca

Gorges de Spelunca

Wir entschlossen uns, ein Stück in die Schlucht zu laufen, denn die ganze Strecke wäre hin und zurück 16 km gewesen.

in der Spelunca-'Schlucht

in der Spelunca-'Schlucht

Gorges de Spelunca

Gorges de Spelunca

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Korsika ist für uns ein absolutes Traumziel. Da wir mehrmals dort waren, kennen wir inzwischen (fast) die ganze Insel.
Details:
Aufbruch: September 2012
Dauer: circa 4 Wochen
Heimkehr: Oktober 2012
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 4 Monaten auf umdiewelt.