Brückenwochenende in London und Kent

Großbritannien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2010  |  von Herbert S.

Bermondsey Market

Jahre ist es her, dass wir nicht mehr 'auf Bermondsey' waren. Damals war der beliebte Antikmarkt - immer freitags ab 04.00 Uhr! - besonders im Winter zur Karnevalszeit bei uns beliebt, da es eine ganz besondere Stimmung war, bei Dunkelheit mit Taschenlampe die vielleicht nicht immer ganz legalen Auslagen auf den hözernen Tischen zu bewundern.

bis zur Tower-Bridge-Station mit der Dockland-Bahn

bis zur Tower-Bridge-Station mit der Dockland-Bahn

Von dort über die Tower-Bridge vorbei an alten Lagerhäusern sind wir immer bis Bermondsey-Market gelaufen. Aber in diesem jahr nehmen wir den Linienbus und finden den Abzweig zum Markt nicht. Wir laufen ein Stück zurück und zweifeln fast an uns selbst, bis einer etwas Ähnliches wie Stände entdeckt. Wir erreichen den Markt und sind maßlos entäuscht: Von früher einmal vielleicht 300 Ständen auf einem riesigen Platz, sind es heute noch vielleicht 50 - und noch nicht einmal die sind besetzt - auf einem zwischenzeitlich fast völlig zugebauten Platz (kein Wunder dass wir beim Finden Probleme hatten)

Die heutige Ausbeute ist recht mager, aber ich kann wenigstens insgeheim etwas für die nächsten Geschenkgelegenheiten erstehen.
Nach einem erfrischenden Kaffee beschließen wir dann den Markt zu verlassen und zu den Catherine's Docks zu fahren.

Dickens Inn

Dickens Inn

Wir gelangen dort auf einen Gourmet-Markt, den wir noch nicht kannten. An diversen Buden gibt es - zur Konkurrenz zum Dickens Inn - Speisen aus aller Herren Länder. Interessant anzuschauen (und zu schnuppern) aber für uns noch zu früh. Beim Erkunden finden wir dann auch noch ein indisches Lokal, zu dem wir in den nächsten Tagen wollen.

© Herbert S., 2010
Du bist hier : Startseite Europa Großbritannien Großbritannien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
London war schon lange mal wieder fällig - für uns natürlich nicht mit den touristischen Highlights sondern einigen 'abstrusen' Besonderheiten - also kein Konzert, kein Museum, kein Musical, kein Shopping - auch wenn es mal wieder für uns Deutsche verhältnismäßig preiswert ist.
Details:
Aufbruch: 12.05.2010
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 16.05.2010
Reiseziele: Großbritannien
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors