ALBANIEN - Unbekanntes Land zwischen Shkodra und Saranda

Albanien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2000 - Februar 2001  |  von Gerd Birnzain

Von Land und Leuten, Teil I

Lassen Sie sich überraschen - Albanien hat einiges zu bieten.

Ich hoffe, die nachfolgenden Impressionen sprechen für sich, so dass ich mir auch grosse Erklärungen sparen kann.
Ich möchte mit den Bildern Eindrücke vermitteln und noch einmal deutlich darauf hinweisen, dass sie in den Jahren 1999 und 2001 entstanden sind.

Ich bin sicher, dass während einer aktuellen Reise vieles nicht mehr in diesem Zustand antreffen werden!

Der einzige, -aber gut gefüllte- Bahnhofskiosk in Tirana.

Der einzige, -aber gut gefüllte- Bahnhofskiosk in Tirana.

Des öfteren überschwemmten gebrochene Wasserleitungen Tiranas Strassen. In Verbindung mit z.T. sehr tiefen Schlaglöchern immer ein Wagnis...

Des öfteren überschwemmten gebrochene Wasserleitungen Tiranas Strassen. In Verbindung mit z.T. sehr tiefen Schlaglöchern immer ein Wagnis...

Weshalb hochmoderne Leichtmetallgerüstbauteile, wenn es einfache Holzstreben auch tun? Mehrstöckige Hochhäuser hab ich auf diese Art entstehen sehen

Weshalb hochmoderne Leichtmetallgerüstbauteile, wenn es einfache Holzstreben auch tun? Mehrstöckige Hochhäuser hab ich auf diese Art entstehen sehen

Ob die teilweise Stacheldrahtumzäunung im Ernstfall wirklich geholfen hätte ??

Ob die teilweise Stacheldrahtumzäunung im Ernstfall wirklich geholfen hätte ??

Morgenstimmung in Tirana...  Sie ist Gott sei Dank unabhängig vom Wandel der Zeit!

Morgenstimmung in Tirana... Sie ist Gott sei Dank unabhängig vom Wandel der Zeit!

Bei Ausflügen ins Land müssen Sie immer mit sogenannten Roadblocks (hier die moderate Form) rechnen. Für solche Strassenkontrollen bietet es sich an (Wenn Sie nicht zufällig EU-Beamter sind) den ein oder anderen Dollar lose in der Tasche mitzuführen.

Bei Ausflügen ins Land müssen Sie immer mit sogenannten Roadblocks (hier die moderate Form) rechnen. Für solche Strassenkontrollen bietet es sich an (Wenn Sie nicht zufällig EU-Beamter sind) den ein oder anderen Dollar lose in der Tasche mitzuführen.

© Gerd Birnzain, 2005
Du bist hier : Startseite Europa Albanien Albanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein (Erfahrungs-)Bericht von Gerd Birnzain. Vielleicht interessieren Sie m e i n e Eindrücke aus einem 9monatigen Aufenthalt im Land der Shkipetaren. Der albanische Schriftsteller Ismail Kadare hat einmal die herausragende Gastfreundschaft in Albanien mit den Worten umschrieben: "Das Haus des Albaners gehört ganz nach dem Kanun zuerst Gott und dem Gast und dann erst den Bewohnern". Gilt das auch noch nach dem Zusammenbruch der sog. Pyramidengesellschaft am Ende des 20. Jahrhunderts?
Details:
Aufbruch: Mai 2000
Dauer: 9 Monate
Heimkehr: Februar 2001
Reiseziele: Albanien
Der Autor
 
Gerd Birnzain berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors