Durch das Land der Skipetaren

Albanien-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2017  |  von Gerd Dorn

Albanien: Durrës

Nach einem guten Frühstück im Hotel brachen wir vergleichsweise spät aus Berat auf. Erstes Ziel für heute war die Hafenstadt Durrës, die zweitgrößte Stadt Albaniens.
Die Altstadt von Durrës befindet sich in der Umgebung des Hafens, von dem Passagierfähren nach Bari, Brindisi, Barletta und Ancona abgehen. Infolge der günstigen Lage ist Durrës seit dem 7.Jahrhundert BC besiedelt. Auch heute findet man hier noch steinerne Zeugen der verschiedenen Epochen.
Erhalten sind noch unter anderem das römische Amphitheater, das byzantinische Forum, die osmanische Stadtmauer und der venezianische Rundturm. Speziell an der alten Stadtmauer kann man ziemlich lange entlang gehen und erhält dabei sehr viele Eindrücke vom Altstadtkern.

Wie in allen anderen albanischen Kommunen, finden sich auch in Durrës zahlreiche Bilder und Denkmäler aus der sozialistischen Vergangenheit. Einen Bildersturm, wie in den meisten anderen ehemaligen Ostblockländern hat es hier nicht gegeben

Wie in allen anderen albanischen Kommunen, finden sich auch in Durrës zahlreiche Bilder und Denkmäler aus der sozialistischen Vergangenheit. Einen Bildersturm, wie in den meisten anderen ehemaligen Ostblockländern hat es hier nicht gegeben

Mit Ausnahme von 2 Moscheen und den erwähnten historischen Bauwerken gibt es in Durrës keine weiteren architektonischen Highlights. Es ist ganz nett an der palmenbestandenen Uferpromenade zu flanieren und dem Meeresrauschen zu lauschen. Essen und Trinken kann man hier auch ausgiebig - zu einem längeren Aufenthalt kann Durrës jedoch nicht verführen.

© Gerd Dorn, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Albanien Albanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Rundreise durch den östlichen Balkan
Details:
Aufbruch: 30.09.2017
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 14.10.2017
Reiseziele: Bosnien und Herzegowina
Montenegro
Kosovo
Mazedonien
Griechenland
Albanien
Kroatien
Der Autor
 
Gerd Dorn berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.