Entdeckung Osteuropas

Bulgarien-Reisebericht  |  Reisezeit: April - Juni 2007  |  von Alexander Wolff

Bulgarien: Veliko Tarnovo Tag 3

Hi,

nun bin ich schon den dritten Tag hier in Veliko und soviel Tage sollte man schon einplanen. Der Ort ist super fuer Tagesreisen. Diesmal war Arbanasi als Tagesausflug geplant. Vorher wollte sich aber Martin und Michelle nach den Busverbindungen erkundigen. Nachdem wir dann im Supermarkt die Verpflegung fuer die Wanderung kauften, schwand ploetzlich die Lust, nach Arbanasi zu wandern. Somit trennte sich dann auch unsere Wege zunaechst. Die andere zwei informierten sich dann ueber die Busverbindungen, was hier nicht ganz einfach ist, da es mehrere Busstationen gibt.

Der Weg in die Festung

Der Weg in die Festung

The Royal Palace in der Festung

The Royal Palace in der Festung

Alleine wollte ich dann auch nicht Arbanasi und entschied mich die oertliche Sehenswuerdigkeit anzusehen - die Tsarevets Festung. Nichtsdestotrotz ist Arbanasi eine Reise wert, wenn man in Veliko halt macht. Es gibt dort noch eine Vielzahl an Kirchen zu betrachten. Die Festung ist aber auch eine gute Alternative.

Die Festung - Aussenwand

Die Festung - Aussenwand

Die Aussenwand der Festung ist noch "gut" erhalten. Die damaligen Kirchen sind noch als Ruinen erkennbar. Lediglich der Grundriss. Die Festung ist auf jeden Fall ein Besuch wert, aber groesstenteils sind es nur noch Ruinen. Die Kommentare zu den Gebaeuden sind auf Bulgarisch und Deutsch. Englisch fehlt leider noch. Ansonsten kann ich nicht viel zu dieser Festung sagen, was ihr nicht selbst im Internet oder Reisefuehrer nachlesen koennt. Ich hatte sogar Glueck, Donnerstags ist der Eintritt fuer Museen und dieser Festung frei, so dass sich in diesem Fall der Besuch auf jeden Fall lohnt. Aber Besuch ist auch das Geld wert, wenn man denn bezahlen muss

Das war auch mal auf meinem Teller

Das war auch mal auf meinem Teller

Es war ziemlich heiss, so dass ich dann am fruehen Nachmittag wieder zurueck ins Hostel bin, um mich etwas auszuruhen. Dort traf ich dann Michelle wieder und wir schauten uns dann noch etwas die Stadt an. Es macht richtig Spass in dieser Stadt spazieren zu gehen, wenn das Wetter mitspielt.

Das was ich am besten kann

Das was ich am besten kann

Am Abend ging's dann zum dritten Mal ins selbe Restaurant - wenn's denn so schmeckt
Danach gings dann wieder zurueck ins Hostel, wo wir dann noch mit einem kanadischen Paar etwas quatschten und den letzten Abend genossen.

© Alexander Wolff, 2007
Du bist hier : Startseite Europa Bulgarien Bulgarien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Reise startet in München und führt mich zunächst nach Prag und Bratislava. Danach beginnt die Erkundungstour in Rumänien. Nachdem ich dann mit Graf Drakula eine Bloody Mary genossen habe, geht es weiter nach Bulgarien. Von dort aus dann irgendwie zurück - lebend! Eventuell Flug von Athen nach München.
Details:
Aufbruch: 27.04.2007
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 10.06.2007
Reiseziele: Tschechische Republik
Slowakei
Ungarn
Rumänien
Cluj
Brasov
Türkei
Bulgarien
Griechenland
Der Autor
 
Alexander Wolff berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors