Entdeckung Osteuropas

Bulgarien-Reisebericht  |  Reisezeit: April - Juni 2007  |  von Alexander Wolff

Bulgarien: Sofia-Koprivshtitsa

Hi,

heut sollte die Fahrt eigentlich zu zweit in den Ort, der so schwer auszusprechen ist, gehen. Leider orderten wir das Taxi zu spaet, um puenktlich von Sofia losfahren zu koennen. Somit aenderten sich die Plaene meiner Begleiterin und ich machte mich dann allein auf den Weg nach Koprivshtitsa. Der
naechste Bus fuhr leider erst 13:00 Uhr, so musste ich noch ca. 3 Stunden auf den Busbahnhof verbringen, dass da nicht viel passiert, koennt ihr Euch ja vorstellen.

So sieht's aus

So sieht's aus

Die Fahrt dauerte ca. 2.5h. Leider fing es auch waehrend der Fahrt an zu regnen. Daran hab ich mich mittlerweile schon gewoehnt, dass es mindestens einmal am Tag mal etwas staerker oder schwaecher regnet. Aber das sollte einem
die Laune natuerlich nicht verderben.

Nehmt Platz!

Nehmt Platz!

Eigentlich hatte ich wieder mal ein guenstiges Hotel ins Auge gefasst, dass vom Reisefuehrer empfohlen wurde, aber auch diesmal wurde ich direkt beim Aussteigen von einem aelteren Herren angesprochen. Diesmal sahen die Bilder
besser aus und der Preis war unschlagbar - 10 Euro fuer ein 2 Sterne Hotel. Der Mann konnte leider kein Englisch, aber das war auch nicht noetig ihm zu folgen, dass kann man auch wortlos.

Wie im 19. Jhrdt.

Wie im 19. Jhrdt.

Das Hotel ist nicht weit entfernt von der Bushaltestelle. Eigentlich ist alles nicht weit weg vom "Busbahnhof", denn der Ort hat gerade mal 2900 Einwohner und ist so scheint es ein ziemlicher Touristenmagnet. Anscheinend ist gerade
noch Nebensaison, denn viel ist hier nicht los. Der Ort verfuegt ueber ne Menge Hotels und ne Menge Restaurants, was mich darauf schliessen laesst, dass hier im Sommer der Baer tanzt.

Ein altes Haus

Ein altes Haus

Diesmal hab ich kein Griff ins Klo gelandet mit der Auswahl meines Zimmers Die Frau uebernahm dann die Fuehrung, als wir das Hotel erreichten. Leider konnte sie auch kein Englisch. Als ich den Preis von 10 Euro nochmal bestaetigt
haben wollte, machte sie nicht gerade ein froehliches Gesicht, aber ihr Mann hat auf die Karte, die er mir reichte 10 Euro geschrieben und somit konnte sie den Preis nicht mehr in die Hoehe treiben. Da gibt es wohl was zu klaeren zwischen Mann und Frau Das Zimmer ist klasse. Kein Geruch, ne saubere Dusche und nen Fernseher, wobei der wohl nur noch heut Nacht mal angemacht wird. Nachdem alle
Foermlichkeiten geklaert waren, machte ich mich gleich auf die kleine Stadt zu erkunden.

Koprivshtitsa

Koprivshtitsa

Diese Stadt ist bisher die schoenste, die ich waehrend meiner ganzen Reise gesehen haben. Sie liegt sehr idyllisch zwischen einer Vielzahl von Bergen, die zur mehreren Tagesausfluegen einladen. Die Architektur der Haeuser ist mal wieder beeindruckend. Koprivshtitsa ist praedestiniert fuer Paare. Die Romantik kann man foermlich greifen. Hier braucht man sich als Mann nicht mehr gross anstrengen, der Ort bietet alles, um die Frau in die Arme des Mannes sinken zu lassen Aber leider bin ich ja nun alleine hier, aber das macht auch nichts. Koprivshtitsa - Wiesen, Waelder, Berge, Huegel, alte Haeuser, Fluesse, nette
Menschen, ein Paradies der Ruhe. Hier koennte Faust auch gesagt haben "Augenblick, verweile doch, du bist so schön ..."

Die Berge rund um Koprivshtitsa

Die Berge rund um Koprivshtitsa

Hier hab ich endlich mein Bulgarien gefunden. Leider ist wie schon oben erwaehnt der Ort nicht ganz unberuehrt. Und so wie hier gebaut wird, werden noch weitere Hotels gebaut und der Ort wohl mehr und mehr zur Touristenhochburg, wenn er das nicht schon seit Jahren ist. Deshalb wuerde ich
empfehlen Koprivshtitsa ausserhalb der Hauptsaison zu besuchen, dann ist er gewiss ein Pol der Ruhe. Dieser Ort fesselte mich vom ersten Augenblick, aber leider
nicht fuer laenger, da es morgen wieder zurueck nach Sofia geht. Leider bin ich zur Zeit noch nicht in der Lage oder noch nicht alt genug diese Ruhe zu geniessen, bin halt noch ein Reisender ohne Rast. Auch wenn ich die Ruhe nicht lange aushalte, bin ich dennoch froh, diesen Ort alleine bereist zu haben, denn entspannen kann man sich bei diesen Bilder allemale.

Der wachende Hund

Der wachende Hund

Was Baia Mare in Rumaenien war ist nun Koprivshtitsa fuer Bulgarien. In Bulgarien habe ich bisher leider sowas wie Koprivshtitsa vermisst, um so gluecklicher bin ich ihn noch kurz vor meiner Abreise nach Griechenland "entdeckt" zu haben.

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang

Etwas Glueck hatte ich auch noch um einen schoenen Sonnenuntergang hier zu erleben.

Danke! Somit hat die Reise durch Bulgarien auch noch seinen Hoehepunkt bekommen

© Alexander Wolff, 2007
Du bist hier : Startseite Europa Bulgarien Bulgarien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Reise startet in München und führt mich zunächst nach Prag und Bratislava. Danach beginnt die Erkundungstour in Rumänien. Nachdem ich dann mit Graf Drakula eine Bloody Mary genossen habe, geht es weiter nach Bulgarien. Von dort aus dann irgendwie zurück - lebend! Eventuell Flug von Athen nach München.
Details:
Aufbruch: 27.04.2007
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 10.06.2007
Reiseziele: Tschechische Republik
Slowakei
Ungarn
Rumänien
Cluj
Brasov
Türkei
Bulgarien
Griechenland
Der Autor
 
Alexander Wolff berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors