Entdeckung Osteuropas

Bulgarien-Reisebericht  |  Reisezeit: April - Juni 2007  |  von Alexander Wolff

Bulgarien: Sofia Tag 5

Hi,

Sveta Nedelya Kathedrale

Sveta Nedelya Kathedrale

heut gibt es nicht viel zu berichten ausser, dass es den gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaazen Tag regnete.

'n Springbrunnen bei Nacht

'n Springbrunnen bei Nacht

Eigentlich hatte ich vor, im Vitosha Nationalpark wandern zu gehen, aber nachdem ich heut morgen gesehen haben wie die Wetterlage aussieht, hab ich mich entschieden, die Zeit in der Stadt zu verbringen.

Saint Nikolai Kirche

Saint Nikolai Kirche

Als ich mich nach dem Fruehstueck auf den Weg machte, fing es dann auch gleich an zu regnen. Ist aber nicht weiter schlimm, die Zeit kann man ja auch im Museum verbringen. So besuchte ich dann das Ethnographical Museum. Danach setzte ich meine Sightseeingtour fort unter stroemenden Regen. Nachdem ich dann eine halbe Stunde in der russische Kirche darauf gewartet habe, dass es aufhoert zu regnen, bin ich dann vor langer Weile in ein chinesisches Restaurant gegangen, um was zu essen.

Aleksander Nevski Gedaechtnis Kirche

Aleksander Nevski Gedaechtnis Kirche

Ja, ja, das kann ich auch zu Hause haben, aber was sollte ich denn machen Als ich dann fertig war, regnete es immer noch und ich entschied mich, zurueck zum Hostel zu kehren. Dort bin ich dann klatschnass angekommen. Gratulation.

Monument der Befreier

Monument der Befreier

Den Nachmittag verbrachte ich dann groesstenteils mir Lesen meines Buches und des griechischen Reisefuehrers. Nebenbei lief dann noch The Hours, ein interessanter Film. Viele weitere Reisende verbrachte ihr Zeit im Hostel, da es einfach nicht aufhoerte zu regnen.

Der Tag geht, Johnnie Walker kommt!

Der Tag geht, Johnnie Walker kommt!

Was sich nicht aendert ist das Servieren eines Freibiers und einer Portion Pasta Aber leider aenderte sich draussen auch nichts. Das fuehrte dazu, dass wir uns The Terminal ansahen.

Nachdem der Film zu Ende war, machte ich mich auf, um fuer Euch doch noch paar Bilder zu schiessen War ein schoener Nachtspaziergang. Die Bilder seht ihr ja.

Ich sag nur King's Cup

Ich sag nur King's Cup

Als ich zurueck kam, traf ich dann nen Kanadier und nen Ami, wen auch sonst. Anfangs quatschten wir ueber dies und jenes. Der Abend endete dann mit einem Spiel names King's Cup - mit den Folgen werd ich wohl morgen noch zu tun haben War ne lange Nacht. Aber war ein super Abschluss fuer meine Bulgarienreise.

© Alexander Wolff, 2007
Du bist hier : Startseite Europa Bulgarien Bulgarien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Reise startet in München und führt mich zunächst nach Prag und Bratislava. Danach beginnt die Erkundungstour in Rumänien. Nachdem ich dann mit Graf Drakula eine Bloody Mary genossen habe, geht es weiter nach Bulgarien. Von dort aus dann irgendwie zurück - lebend! Eventuell Flug von Athen nach München.
Details:
Aufbruch: 27.04.2007
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 10.06.2007
Reiseziele: Tschechische Republik
Slowakei
Ungarn
Rumänien
Cluj
Brasov
Türkei
Bulgarien
Griechenland
Der Autor
 
Alexander Wolff berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors