Versuchter Abschied vom Sommer 2019

Tschechien-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2019  |  von Manfred Sürig

Im Tal der March gibts auch was zu entdecken: Mährische Weingenüsse hautnah wie der Regen

Jeden ersten Sonnabend im Oktober findet die große Weinwanderung n Mährens Weindörfer statt.
Da mußt Du mal dabei sein !
Trocken bleiben wir dabei nur im kurzen Anfahrtsweg mit dem Auto, dann erfüllt sich der heutige Wetterbericht !
Hunderte von Leuten sind dennoch unterwegs von Weinkeller zu Weinkeller, von Imbißstand zu Imbißstand. Jeder hat sein Weinglas an einem Band um den Hals, Nachfüllen ist nirgends ein Problem. Man trifft Bekannte und bewundert sich gegenseitig, bei so einem Sauwetter trotzdem dabei zu sein, um empört antworten zu können, das könne man doch nicht ausfallen lassen.

Zu Fuß springen wir von Pfütze zu Pfütze und freuen uns, wenn ein trockener Weinkeller zu besuchen ist. Das fördert den Weinkonsum und die Stimmung !

Für notwendige Verpflegung ist überall gesorgt, mit handfesten mährischen Spezialitäten, von denen ich immer neue zu kosten bekomme.
Der lange Fußweg von Dorf zu Dorf ist durchaus herausfordernd, man kann bis zu 50 km durchhalten. Wir testen aber nur schätzungsweise 15 km, weil zwischen zwei Dörfern der Matsch auf dem Ackerweg kaum noch mit Fußgänger-Gegenverkehr zu bewältigen ist. Ich nutze meine langen Beine für etwas mehr Tempo und um warm zu werden, dann warte ich fröstelnd auf unsere Gruppe.
Die weiß inzwischen, wo man an besten einkehren kann; leider unter freiem Himmel, als ein echter Wolkenbruch herunterkommt. Da rücken wir auf der Bank unter der tropfenden Zeltplane ganz dicht zusammen, es wird gemütlich.....
Nur 2 km weiter, weiß einer, ist eine Bushaltestelle, aber davor können wir noch bei Joschka einkehren!
Gesagt, getan.
Bei Joschka ist es trocken, er hat warme Suppe und Wein satt, fast verpassen wir den Bus nach Hodonin zurück !
Einen weiteren Trost hat Erich zum Abendessen: So ein Wetter wie heute sagt der Wetterbericht für morgen nicht an. Was können wir uns da vornehmen ?
Für deine Slowakeipläne brauchst Du ja erst einmal die Slowakische Senioren-Bahnkarte, der nächste Bahnhof, wo du die bekommen könntest, ist Kuty, von Hodonin 30 km entfernt. Hast Du Dein Paßfoto dabei ?

© Manfred Sürig, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Tschechien Tschechien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
der goldene Oktober kommt bestimmt, so sagt man. Und im Kontinentalklima in der Slowakei kann es da sogar noch sommerlich sein. Also nichts wie hin, aber......
Details:
Aufbruch: 03.10.2019
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 14.10.2019
Reiseziele: Slowakei
Tschechische Republik
Der Autor
 
Manfred Sürig berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.