Zur Retrospektive eines genialen Künstlers

Italien-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2018  |  von Brigitte Amrhein

Der international als bedeutendster deutscher Bildhauer des 20. Jahrhunderts angesehene Fritz Koenig steht uns als Niederbayern natürlich sehr nahe. Also haben wir die Retrospektive in Florenz zum Anlass genommen, zusammen mit meiner Mutter eine Woche bei unserem Freund Gregorio zu verbringen.

Sonntag, 30. September - auf in den Süden

Kurz nach 6 Uhr morgens sammeln wir meine Mutter ein und los geht's Richtung Toskana. Mein Lebensgefährte und ich sind schon gespannt, wie es Mama bei unserem Freund Gregorio gefallen wird...
Unterwegs merken wir, dass es Sonntag ist, es ist auf der ganzen Strecke nicht viel los. Mit reichlich Pausen sind wir gegen halb vier nachmittags am Ziel. Wir wohnen in einem der beiden oberen Appartements, die mit dem offenen Kamin und dem Dachstuhl so schön sind. Meine Mutter ist erst mal begeistert vom "Civettaio"!
Wir nutzen das gute Wetter aus und erfrischen uns noch im Pool.
Abends sitzen wir zusammen unter den alten Pinien, essen die übrigen Brote (Mama hat wieder mal viel zu viel für die Fahrt vorbereitet...) und genießen den hervorragenden Wein.

"Il Civettaio" - zu deutsch "Ort der Eulen" - macht seinem Namen alle Ehre, denn Eulen findet man hier überall.

"Il Civettaio" - zu deutsch "Ort der Eulen" - macht seinem Namen alle Ehre, denn Eulen findet man hier überall.

Abendstimmung über den Hügeln des Montecucco

Abendstimmung über den Hügeln des Montecucco

© Brigitte Amrhein, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 30.09.2018
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 07.10.2018
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 11 Monaten auf umdiewelt.