Porto - Licht und Schatten...

Portugal-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni 2016  |  von Inge Waehlisch Soltau

Bahnhof Sao Bento und Zugfahrt nach Espinho

Bahnhof Sao Bento

Ganz in der Nähe unseres Apartments befindet sich der Bahnhof Sao Bento. Der Bahnhof wird nur für den Nahverkehr genutzt.

Der Bahnhof bei Nacht

Der Bahnhof bei Nacht

Die ersten Züge fuhren hier bereits ab 1896. Der Grundstein für den Bahnhof wurde bereits 1900 gelegt. Die Bauzeit betrug 16 Jahre, und so wurde der Bahnhof erst 1916 fertiggestellt.
Seit 1997 ist das Gebäude denkmalgeschützt, deshalb darf im Inneren auch kein Shoppingcenter gebaut werden.

Azulejos

Azulejos

Der Bahnhof ist vor allem bekannt durch seine durch seine vielen riesigen. 1930 entstandenen Azulejo-Bilder in der Eingangshalle. Diese Bilder zeigen historische Ereignisse und traditionelles Landleben.
Die Ausgestaltung mit den ca. 20.000 Kacheln dauerte 11 Jahre. Der Bahnhof zählt zu den schönsten weltweit.

Azulejos

Azulejos

Azulejos

Azulejos

Zugfahrt nach Espinho

Vom Bahnhof Sao Bento fährt man nach Espinho - ca. 20 km südlich von Porto - in etwa 30 Minuten.
Der Ort ist vor allem bekannt für seine wunderschönen ausgedehnten Strände, die bis zur Douromündung insgesamt ca. 17 Kilometer lang sind.

Zugfahrt über den Douro

Zugfahrt über den Douro

Typische Strandpflanzen

Typische Strandpflanzen

Der Bahnhof liegt im Zentrum von Espinho, und man ist in wenigen Minuten am Strand. An der Haupteinkaufsstrasse, die am bekannten Kasino beginnt, sind Geschäfte, Cafés und Restaurants.
Viele Fischlokale befinden sich an der langen Strandpromenade. Vor allem Portugiesen machen hier Ferien bzw. kommen für einen Tagesausflug aus dem Hinterland.

Blau blühende Pflanze in den Dünen

Blau blühende Pflanze in den Dünen

Dünenlandschaft

Dünenlandschaft

Ein 14 km langer Wanderweg geht von Espinho bis nach Vila Nova de Gaia. Am Ende der Strandpromenade im Norden beginnt ein Holzsteg, der durch die wunderschöne Dünenlandschaft mit vielen verschieden Strandpflanzen führt.
Immer wieder gibt es kleine Wege, die direkt zum Strand führen. Die Wellen sind gut zum Surfen, aber das Wasser ist selbst im Sommer recht kühl.

Wunderschöne Dünenlandschaft

Wunderschöne Dünenlandschaft

Sonnenschutz auf "portugiesisch"

Sonnenschutz auf "portugiesisch"

Espinho ist kein schöner Ort, die Hotels und Apartmenthäuser haben teilweise "ihre beste Zeit hinter sich". Aber wer den Strand und das Meer geniessen möchte, ist hier trotzdem richtig.
Wenn man auf der Rückfahrt auf der linken Seite des Zugs sitzt, hat man einen tollen Ausblick auf den Douro mit der Ponte de Infante.

Endloser Strand

Endloser Strand

Blick auf Douro mit Ponte Infante

Blick auf Douro mit Ponte Infante

Du bist hier : Startseite Europa Portugal Portugal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sightseeing in der Altstadt und auf der anderen Seite des Douro - Bootsfahrt auf dem Douro - Fahrt mit Electrico No. 1 und Bus 500 und Zugfahrt nach Espinho
Details:
Aufbruch: 07.06.2016
Dauer: 6 Tage
Heimkehr: 12.06.2016
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 4 Monaten auf umdiewelt.