Überwintern 2011

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2011 - Februar 2012  |  von Anja & Wolfgang

Spanien: Von 16.11. bis 17.11.

In Spanien angekommen

16.11.2011
Tagesziel: Tremp 100 Km
Wetter : bewölkt, teilweise sonnig , <20°

Wir fahren nach der Grenze flussabwärts, vorbei an mehreren Tunnelbaustellen und das Wetter bessert sich mit jedem Kilometer. Bei Col di Negro biegen wir gegen Westen ab (wir wollen ja irgendwann nach Pamplona), fahren wieder mal über einen Pass (1380m)

und erreichen schließlich den SP in Tremp, unserem Tagesziel.
SP: Tremp

Entlang der Pyrenäen Richtung Westen

17.11.2011
Tagesziel: Nähe Pamplona 310 Km
Wetter : meist sonnig, <20°

Wir fahren weiter Richtung Westen, mal hoch auf 1400m, mal runter durch wilde Schluchten auf 400m

Teufelsbrücke, alt und neu

Teufelsbrücke, alt und neu

und bis wir gegen Mittag im Huesca ankommen.

Nach einem kurzen Stadtbummel fahren wir weiter, die Gegend wird nun flacher. Bei Jaca sehen wir die ersten Wegzeichen der Aragon Route des Jakobsweges, der hier für einige km mal rechts, mal links entlang der Strasse verläuft. Wir finden jetzt immer wieder mal ein malerisches Dörfchen am Strassenrand, wie

Berdún

Berdún

oder

Esco

Esco

Kommen dann noch am Emb. de Yesa, einem kilometerlangen, fast trockenen Stausee vorbei

Und erreichen dann am späten Nachmittag einen SP bei Lumbier. Genug gefahren für heute.

SP: Foz de Lumbier

© Anja & Wolfgang, 2011
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir sind auf dem Weg nach Süden, wollen weiter bis ans Meer, …. Dahin wo das Wetter hoffentlich noch so warm ist, dass man auch im ‚Winter‘ mit dem T-Shirt herumlaufen kann. Irgendwann werden wir wohl Marokko erreichen und wenn es die politische Lage dann erlaubt wollen wir noch weiter südlich bis Mauretanien / Senegal reisen.
Details:
Aufbruch: 24.10.2011
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 26.02.2012
Reiseziele: Marokko
Österreich
Italien
Frankreich
Andorra
Spanien
Portugal
Plage blanche
Gibraltar
Der Autor
 
Anja & Wolfgang berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.