Nordspanien-Jakobsweg-2014

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2014  |  von Michael Radike

Wien - Madrid - Santiago de Compostella - Sarria

Pünktlich um 04.30 startet das Abenteuer "Camino 2014", als der Taxisfahrer läutet. CheckIn, Sicherheitskontrolle und ab zum Gate, wir fahren mit dem Bus zur IBERIA IB 3579 nach Madrid. Pünktlich geht es in die Luft. Daniel schläft einige Minuten vor dem Start ein und wacht erst über der Cote d'Azur auf. 15 min vor der geplanten Ankunft setzen wir hart auf. Nach einer Stärkung in der Business Lounge (bei IBERIA gibts nur Wasser) setzen wir die Anreise fort. 2.Flug, zum zweiten Mal verschläft Daniel den Start. Diesmal wacht er erst nach der Landung auf und freut sich, dass es knapp 25 Grad Celsius hat.
Ohne Komplikationen oder Wartezeit bekommen wir per Shuttle-Service das vorbestellte Mietauto, einen Opel Vivaro. Damit passt auch wirklich das gesamte Reisegepäck hinein.
Ab geht es Richtung Osten, bis nach Barbadelo, wo wir uns auf dieverste Etappe des Camino 2014 vorbereiten.
Fotos folgen in Kürze ...

© Michael Radike, 2014
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der Weg zur Pilger-Urkunde (die letzten 114km) des Jakobswegs zu viert und ein Begleitfahrzeug mit Baby :-).
Details:
Aufbruch: 27.09.2014
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 07.10.2014
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Michael Radike berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.