Radeln und Wandern im April auf Mallorca

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: April 2018  |  von Sylvia Michel

Endlich ist es soweit!

Endlich ist es soweit!

Heute ist Samstag, der 21.04.2018 und damit unser Urlaubsbeginn. Der Koffer ist gepackt und die Vorfreude wie immer gross. Da wir ja aufgrund der Flugzeitenänderungen erst abends fliegen, bleibt noch genügend Zeit für den Hausputz und andere Dinge.
Doch fast fällt meine so herbei gesehnte Urlaubswoche aus. Mit dem Rad will ich noch auf den Friedhof zu Rainer und zu meinen Eltern, um mich zu verabschieden. Da blockiert doch die Pedale meines Rades und ich wäre fast gestürzt. Na, das hätte gerade noch gefehlt.-
Wir fahren gemütlich zum Flughafen nach Dresden, parken unseren PKW wie immer auf dem zuvor reservierten kostengünstigen Parkplatz und checken ein. Das Flughafengebäude ist wie leer gefegt. Nur ganz wenige Reisende befinden sich im Gebäude. Auch die Kontrolle verläuft rasch und reibungslos. Drin will ich mir noch zwei Bücher und etwas Wasser kaufen, aber beide Geschäfte sind geschlossen. Nur der Restaurantbereich ist noch geöffnet. Das ist schade. Wir sind zwar mit unserer Abflugzeit 21:35 Uhr der letzte Flieger an diesem Tag, aber auf einem Flughafen setze ich eigentlich voraus, dass die Geschäfte wenigsten so lange geöffnet haben wie Flugbetrieb stattfindet. Nun eben nicht. Da gibt es kein Wasser und kein Buch! Auch im Restaurantbereich ist das Angebot schon sehr reduziert. Und nachdem wir dann Würstchen und alkoholfreie Getränke bestellen, schaut die Bedienung nicht sehr erfreut . Das macht wohl auch die Uhrzeit. Aber wie gesagt, es ist ein Flughafen!!!
Unser Flieger hebt pünktlich ab. Wir fliegen mit der GERMANIA, das Personal ist sehr nett und zuvorkommend. Und die Maschine ist nur mit reichlich 50 Passagieren besetzt. Die Flugroute führt uns heute über die Alpen, über Italien und über Korsika auf unsere Insel. Eine ungewohnte Route, die uns aber leider durch den Nachtflug keine Sicht ermöglicht. An Bord gibt es ein Käse- oder Salami -Sandwich und diverse Getränke. Pünktlich landen wir nach einem ruhigen Flug in Palma.
Die Gepäckausgabe geht schnell- bei reichlich 50 Fluggästen ; so können wir bald unseren Autovermieter Hiper anrufen, der uns rasch nach Can Pastilla bringt. Dort sind wir die letzten oder eben auch ersten Kunden des neuen Tages, denn mittlerweile ist es schon gegen 01:00 Uhr. Nach uns schliesst die Autovermietung. Mit unserem gemieteten Opel Corsa erreichen wir rasch die Autobahn und stehen dann aber nachts gegen 01:30 Uhr über 30 Minuten im Stau. Warum weiss keiner, noch dazu um diese Zeit.
Gegen 02: 00 Uhr sind wir an der Finca und werden schon vom Verwalter erwartet. Er führt uns durchs Haus, erklärt uns alle Geräte und alles Organisatorische. Mit einem Glas Wein stossen wir auf erlebnisreiche Urlaubstage an und gehen gegen 03:30 Uhr zu Bett.
Mallorca hat uns wieder !!!!

Angekommen!

Angekommen!

Mein Zimmer

Mein Zimmer

Gemütliche Sitzecke im Wohnzimmer

Gemütliche Sitzecke im Wohnzimmer

Auch an kalten Tagen ist es hier dank des Ofens gemütlich.

Auch an kalten Tagen ist es hier dank des Ofens gemütlich.

Mein Mallorca- ich bin wieder da!!!!

Mein Mallorca- ich bin wieder da!!!!

Matthias und ich zu früher Morgenstunde in der Vorfreude auf einen schönen Urlaub1

Matthias und ich zu früher Morgenstunde in der Vorfreude auf einen schönen Urlaub1

© Sylvia Michel, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zum wiederholten Male mache ich mit meiner Freundin Christine und deren Mann Matthias im Frühling Fincaferien auf Mallorca
Details:
Aufbruch: 21.04.2018
Dauer: 10 Tage
Heimkehr: 30.04.2018
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Sylvia Michel berichtet seit 29 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors