La Palma - Isla Bonita

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2011  |  von Inge Waehlisch Soltau

Fuencaliente, Vulkane und Salinen

Fuencaliente

Fuencaliente - auch Los Canarios genannt - der südlichste Ort auf den Kanaren - liegt zwischen Vulkanen und Wäldern und ist der Endpunkt der Wanderung Ruta de los Volcanes, die am Refugio el Pilar beginnt.

Vulkan-Landschaft

Vulkan-Landschaft

Blick auf die Küste

Blick auf die Küste

Der Vulkan San Antonio ist ca. 3000 Jahre alt und 657 m hoch. Ein starker Ausbruch fand zum Jahreswechsel 1677/1678 statt.
Wandern kann man am Kraterrand - allerdings nur auf der Hälfte - was bei starkem Wind nicht ganz ungefährlich ist.

Vulkan San Antonio

Vulkan San Antonio

Am Kraterrand vom Antonio Vulkan

Am Kraterrand vom Antonio Vulkan

Der letzte Ausbruch des Vulkans Teneguia war 1971. Durch die Lava, die ins Meer floss, entstand neues Land, wo vor allem Bananenplantagen angelegt wurden. Diesen Vulkan kann man besteigen, aber auch hier ist Vorsicht bei Wind geboten

Vulkan Teneguia

Vulkan Teneguia

Blick auf die Küste

Blick auf die Küste

Leuchttürme

Der alte Leuchtturm aus grauem Basalt an der südlichen Spitze von La Palma ist seit 1971 nicht mehr in Betrieb, da er durch den Vulkanausbruch des Teneguia beschädigt wurde. Seine Funktionen wurden vom neuen Leuchtturm übernommen.

Der alte und der neue Leuchtturm

Der alte und der neue Leuchtturm

Die in der Nähe von Fuencalientes gelegenen Salinen sind in Privabesitz - seit 1967 ein geschütztes Biospharenreservat - und haben eine Geamtfläche von 30.000 qm.
Die Salzgewinnung - Jahresproduktion 500 Tonnen - erfolgt noch nach traditioneller Art. Die Salzernte findet zwischen Mai und November vor den grossen Herbstregen statt.
Anschliessend werden die Kristallationsbecken für die nächste Ernte vorbereitet.

Lavaschlacke

Lavaschlacke

Wir liessen es uns natürlich nicht nehmen, "frisch geerntes" Salz in mehreren Varianten zu kaufen, welches in einem kleinen Laden angeboten wurde. Man erhielt dazu noch eine Gratislektion über die Salzgewinnung.

An der Küste im Süden

An der Küste im Süden

Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Aufenthalt in La Palma Jardin oberhalb von Los Llanos und Ausflüge nach Tazacorte, Fuencaliente mit den Vulkanen und Salinen, zur Caldera de Taburiente und dem Roque de los Muchachos und mehr....
Details:
Aufbruch: 20.09.2011
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 06.10.2011
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 5 Monaten auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (1/1):
Pollensa0ß7 1550087860000
Ein super Ur­laub­sbe­richt über eine so grüne, steile und ab­wech­slun­gsreiche Insel. Wir waren auch schon da; wohnten in der gleichen Anlage und haben den Brötchen­ser­vi­ce genau so genos­sen wie die Frei­heit, auf zwei Ter­ras­sen unser Frühstück zu geni­e­ßen.
Dan­ke!