Vielfalt im Süden Spaniens - Andalusien 2019

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2019  |  von Brigitte Amrhein

Picasso, Sittiche und der Stadtstrand

Nachdem ich schon um halb sechs ausgeschlafen habe, schnappe ich mir die "Buchhaltung" und setze mich zum Schreiben in den Salon. Nachdem auch mein Schatz sich eine Stunde später aus dem Bett geschält hat und wir uns beide fertig gemacht haben, machen wir uns auf die Suche nach einem Frühstück, da es im Hotel keins gibt. Die Gassen der Altstadt sind noch fast menschenleer, aber wir finden eine Bäckerei, die geöffnet und viele leckere Dinge zu günstigen Preisen im Angebot hat.
Wir spazieren zur Plaza de la Merced, beobachten eine Gruppe von Mönchssittichen beim morgendlichen Bad und machen die obligatorischen Fotos mit der Bronzefigur von Pablo Picasso vor seinem Geburtshaus. Dann gehen wir einfach mal drauf los, wir haben ja noch Zeit, bis das Picasso-Museum öffnet. Wir entdecken die interessante kleine Kirche Santa Cruz und sammeln wieder neue Eindrücke.

Bunte Blütenpracht an der Plaza de la Merced

Bunte Blütenpracht an der Plaza de la Merced

Mönchssittich

Mönchssittich

In der Altstadt von Málaga

In der Altstadt von Málaga

Gut, dass wir so früh am Museum sind, wir müssen kaum 5 Minuten warten, bis wir hinein dürfen. Es ist sehr beeindruckend, wie viele Werke, Skizzen und persönliche Dokumente wir hier sehen! Aber Picasso ist durchaus auch anstrengend... Nach 1 1/2 sehr interessanten Stunden gehen wir noch zu den - kaum besuchten - Ausgrabungen unter dem Palacio und dann ins Café des Museums. Auch dort, im netten kleinen Garten, sind Sittiche unterwegs.
Nach einem Abstecher ins Hotel gehen wir am Hafen entlang zum Stadtstrand Malagueta. Wir finden auch das Chiringuito, das wir vor einiger Zeit im Fernsehen gesehen haben, und essen dort direkt am Strand fantastische (und preiswerte) Fritura Malagueña.
Wir spazieren nach dem Essen barfuß am Wasser entlang bis zur Mole und dann auf der Promenade zurück. Wir trinken etwas am Hafen und gehen dann zurück ins Hotel. Abends gibt es wunderbare Tapas und hervorragenden Málaga-Wein.

"Paul als Clown" - eines der bekannten Gemälde im Picasso-Museum

"Paul als Clown" - eines der bekannten Gemälde im Picasso-Museum

Im Hafen von Málaga

Im Hafen von Málaga

Fritura Malagueña - ein Traum für Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten!

Fritura Malagueña - ein Traum für Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten!

Die Malagueta, der Stadtstrand von Málaga

Die Malagueta, der Stadtstrand von Málaga

© Brigitte Amrhein, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nicht allzu weit weg von daheim und trotzdem Neues erleben, einen Urlaub voller Kultur und Natur verbringen - da bietet sich Andalusien an! Heraus gekommen ist eine selbst geplante Rundreise mit dem Mietwagen, zwei Wochen mit unvergesslichen Eindrücken, Geschichte und Geschichten, touristischen Hotspots und (noch) wenig besuchten Orten.
Details:
Aufbruch: 25.05.2019
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 08.06.2019
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 11 Monaten auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (1/1):
Nick H. 1565621409000
Ich fahre selbst Ende Sep­tem­ber nach An­da­lu­sien, da stellt dein toller Rei­se­bericht eine super Ein­lei­tung inkl. inte­res­santen An­re­gun­gen dar, danke!!