Vielfalt im Süden Spaniens - Andalusien 2019

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2019  |  von Brigitte Amrhein

Im Herzen von Al Andalus

Bei Pepe genießen wir noch ein Frühstück im fast schon fürstlichen Rahmen, dann checken wir aus und machen uns auf den kurzen Weg in die Schwesterstadt Baeza, die zusammen mit Úbeda auf der Welterbeliste der UNESCO steht.
Auch Baeza ist ruhig, überschaubar und touristenfrei. Wir besichtigen die Kathedrale, steigen auf den Turm und spazieren noch durch die Gassen und über die fast schon überdimensionierten Plätze der Stadt.
Die Fahrt nach Córdoba verläuft - wie eigentlich jede Fahrt während der Reise - sehr entspannt über die gut ausgebaute Straße.

Kathedrale und Brunnen Santa Maria in Baeza

Kathedrale und Brunnen Santa Maria in Baeza

Innenraum der Kathedrale Santa Maria in Baeza

Innenraum der Kathedrale Santa Maria in Baeza

Plaza del Populo in Baeza

Plaza del Populo in Baeza

Im historischen Zentrum von Córdoba müssen wir eine extra Runde drehen, aber kaum haben erwischen wir die richtige Gasse, ist es kein Problem mehr, unser Hotel zu finden. Das Zimmer ist nicht sehr groß, aber dafür wohnen wir hier praktisch mitten in der Sehenswürdigkeit, direkt ums Eck von der Plaza de la Corredera.
Nachdem das Auto in der Garage untergebracht ist und wir das Zimmer bezogen haben, gehen wir in Richtung des Guadalquivir, essen eine Kleinigkeit und besuchen dann die Mezquita.
Es ist einzigartig, die über 850 (noch verbliebenen) Säulen mit ihren maurischen Doppelbögen zu sehen und auf sich wirken zu lassen. Noch heute vermitteln sie einen Eindruck der Unendlichkeit. Es ist aber auch einzigartig, wie hier die Spanier nach der Reconquista durch den Bau einer Basilika mitten in die Hauptmoschee diesen Eindruck zumindest teilweise zerstört haben, es ist eigentlich eine Vergewaltigung aus Glaubensgründen...

Plaza de la Corredera - einer der größten Plätze Andalusiens

Plaza de la Corredera - einer der größten Plätze Andalusiens

Die Plaza de los Naranajos, der Vorhof der Mezquita

Die Plaza de los Naranajos, der Vorhof der Mezquita

Eindruck von Unendlichkeit in der ehemaligen Hauptmoschee von Al Andalus

Eindruck von Unendlichkeit in der ehemaligen Hauptmoschee von Al Andalus

Die Kathedrale innerhalb der Mezquita

Die Kathedrale innerhalb der Mezquita

Anschließend trinken wir etwas, dann gehen wir am Fluss entlang zum Alcázar de los Reyes Cristianos. Die ehemalige Residenz von Isabella von Kastilien und Ferdinand II. von Aragón mit ihren Türmen, Höfen und den weitläufigen Gärten beeindruckt uns sehr. In den Gärten erinnert ein Denkmal daran, dass hier auch Columbus vor seiner Fahrt in die Neue Welt empfangen wurde. Mit den zahlreichen Wasserbecken und schattigen Wegen lassen sich die gut 35° aushalten...
Wir schauen uns noch die arabischen Bäder an und spazieren dann durch die malerischen Gassen der Judería. Nach einer Siesta im Hotel gehen wir auf die Plaza zum Abendessen. Ein paar Ecken weiter finden wir auf einer winzigen Plaza ein Lokal, wo wir den Tag bei einem Glas Wein ausklingen lassen.

Puente Romano am Guadalquivir

Puente Romano am Guadalquivir

In den Gärten des Alcázar de los Reyes Cristianos

In den Gärten des Alcázar de los Reyes Cristianos

Monument zur Erinnerung an den Empfang von Columbus durch Isabella von Kastilien und Ferdinand II. von Aragón

Monument zur Erinnerung an den Empfang von Columbus durch Isabella von Kastilien und Ferdinand II. von Aragón

In den Gassen der Judería

In den Gassen der Judería

© Brigitte Amrhein, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nicht allzu weit weg von daheim und trotzdem Neues erleben, einen Urlaub voller Kultur und Natur verbringen - da bietet sich Andalusien an! Heraus gekommen ist eine selbst geplante Rundreise mit dem Mietwagen, zwei Wochen mit unvergesslichen Eindrücken, Geschichte und Geschichten, touristischen Hotspots und (noch) wenig besuchten Orten.
Details:
Aufbruch: 25.05.2019
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 08.06.2019
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 11 Monaten auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (1/1):
Nick H. 1565621409000
Ich fahre selbst Ende Sep­tem­ber nach An­da­lu­sien, da stellt dein toller Rei­se­bericht eine super Ein­lei­tung inkl. inte­res­santen An­re­gun­gen dar, danke!!