Vier Wochen Altherrensegeln in den Virgin Islands

Amerikanische Jungferninseln-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar / März 2010  |  von Manfred Sürig

Ein Revier gerade mal so groß wie die westliche Ostsee. Und da soll es jeden Tag was neues zu entdecken geben ? Hunderte von Ankerbuchten, Inselchen allein für uns oder Remmidemmi in zünftigen Yachtiekneipen. Wir lassen uns wieder vom Skipper Sigi überraschen und werden nicht enttäuscht.

Routenfestlegung nach dem Wetterbericht

28 Grad noch abends um 10 ist es, als uns das Taxi vom Flughafen in der Crown Bay in St.Thomas, US Virgin Islands absetzt. Wir haben noch die Klamotten an, in denen wir morgens in Deutschland bei 10 Grad Kälte gestartet sind. Sigi, der Skipper, holt uns mit dem Dinghy ab und motort uns zum Ankerplatz der AMBASSADOR.
Was ist dringender: Klamotten ausziehen oder sich zum Begrüßungsbier setzen ? Wir schaffen beides und überreichen die mitgebrachten Geschenke von deutschem Sauerkraut und Lübecker Marzipan bis zu einem originellen Halskettchen für AnnMarie: eine Palme in einer goldenen Brosche! Sofort fühlen wir uns wie zu Hause, schließlich starten wir zum vierten Mal auf diesem Boot.
Unsere Wunschziele hatten wir Sigi schon vorher aufgegeben: wir möchten die Südküste von St. Johns kennenlernen, mal nach St. Croix rüber, Culebra und Vieques in den spanischen Virgins intensiver erleben, vielleicht auch mal nach Puerto Rico und etwas nachholen, was wir bisher noch ausgelassen hatten: Auf Anegada in den British Virgin Islands frischen Lobster essen.
Mit Gewalt wäre das in einer Woche zu schaffen, wir werden uns 4 Wochen gönnen. Im Moment haben wir Flaute, der Wetterbericht sagt südliche Winde bis 12 Knoten voraus. Sigi erzählt uns, dass bisher immer wenig Wind gewesen ist und eine nachhaltige Änderung auch nicht in Sicht ist, da sollten wir die seltene Windrichtung nutzen und erst einmal auf St. Johns zu halten.

© Manfred Sürig, 2010
Du bist hier : Startseite Karibik Amerikanische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 03.02.2010
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 04.03.2010
Reiseziele: Amerikanische Jungferninseln
Puerto Rico
Britische Jungferninseln
Der Autor
 
Manfred Sürig berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.